Microsoft revolutioniert Spielsteuerung

Xbox 360

© Getty

Microsoft revolutioniert Spielsteuerung

Auf der Pressekonferenz zur am Dienstag in Los Angeles startenden E3 (Spielemesse) stellte Microsoft sein neues Spielsteuerungskonzept vor.

Keine Hardware
Das neue System erkennt alle Körperbewegungen (alle Richtungen) des Spielers sehr exakt, wodurch die Software diese in Bewegungen eines Avatars umsetzen kann und so das Spielen ohne weitere Zusatzhardware (Contorller) ermöglicht. Um dies zu erreichen stattete Microsoft die 3D-Kamera mit einem zusätzlichen Infrarot-Projektor und einem monochromen CMOS-Sensor aus. Mit dem CMOS-Sensor werden die Tiefeninformationen registriert. Des Weiteren ist die Kamera mit einem Multi-Array-Mikrofon ausgerüstet und soll laut den Entwicklern mehrer Stimmen im Raum identifizieren und freie Sprache erkennen können. Somit ermöglicht die "Natal-Kamera" erstmals interaktive Unterhaltung ohne Controller, wodurch der Spielgenuss noch einmal gesteigert wird.

Spiele
Bei der Präsentation hatte Microsoft auch einige (einfache) Spiele, die mit der neuen Steuerung funktionieren, mit dabei. So konnten die Tester bei "Paint Party" mit Farbeimern Wände bespritzen, oder bei "Richonet" mit den Händen und Füßen Bälle auf virtuelle Wände schießen, welche dadurch abgetragen wurden.
Lionhead (Entwicklungsstudio) konnte die 3D-Kamera schon einige Monate testen und sie entwickelten einen animierten Jungen (Milo), welcher mit dem Spieler interagiert - er führt genau jene Bewegungen aus, die ihm der Spieler vorgibt.

In Zukunft für alle Xbox 360 Standardausrüstung
Sobald die neue Kamera Serienreife erreicht hat, wird sie standardmäßig mit jeder Xbox 360 ausgeliefert und ist auch mit allen bereits verkauften Exemplaren kompatibel. Durch die integrierte Gesichtsfelderkennung entfällt das Einloggen in Zukunft ebenfalls und die Steuerung des Standardmenüs wird ebenfalls ohne Contoller funktionieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen