Microsofts Musikdienst

PC, Handy und Xbox 360

© AP

Microsofts Musikdienst "Zune" startet

Microsoft startet im Herbst seinen Online-Musikladen für PCs, Handys und die Spielkonsole Xbox 360 auch in Europa. Nutzer können dann über alle drei Systeme auf den "Zune"-Marktplatz zugreifen und Songs herunterladen, teilte das Unternehmen mit. Zudem wird dann der bereits für die Konsole verfügbare Videodienst "Xbox live" auf PCs und Mobiltelefonen mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 7 (WP7) verfügbar sein.

iTunes-Konkurrent
Mit diesem Schritt tritt der Softwarehersteller in direkte Konkurrenz zu seinem Rivalen Apple. Der Vorreiter bei mobilen MP3-Geräten hat über seinen Online-Laden iTunes mehr als zehn Milliarden Lieder verkauft und bietet ebenfalls Videos an. Den iPod touch-Konkurrenten Zune wird es bei uns jedoch vorerst nicht geben. Auch Google hat angekündigt, Apple beim Musikgeschäft angreifen zu wollen.

PCs und Handy
Für den PC hat Microsoft eine Software entwickelt, die Nutzer auf dem Rechner installieren. Das Programm dient als Portal zum Musik- Laden "Zune". Sobald Microsofts neues Mobilfunk-Betriebssystem WP7 im Herbst auf den Markt kommt, wird auch über damit ausgestattete Handys der Zugriff möglich sein. Im Angebot sind nach Microsoft-Angaben acht Millionen Songs von allen großen Musik-Labels. Die Dateien werden ohne Kopierschutz im MP3-Format angeboten.

Einschränkungen und Kosten
Zunächst wird Zune.net nur in Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien verfügbar sein. Der Preis für ein Abo soll bei 10 Euro (9 Pfund) liegen. Um den Dienst nutzen zu können gibt es zwei wesentliche Voraussetzungen. So müssen die User über eine Windows Live ID verfügen und den Flash-Konkurrenten Silverlight auf ihrem Rechner installieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen