Mit der Zunge elektronische Geräte steuern

Für Behinderte

Mit der Zunge elektronische Geräte steuern

Die Zunge soll zum Steuerinstrument für elektronische Geräte werden, wenn es nach Forschern an der Hochschule Georgia Tech in Atlanta geht.

Küchengeräte oder PC steuern
"Man kann die volle Kontrolle über die eigene Umgebung haben, wenn man die Zunge bewegen kann", erklärt Projektleiter Maysam Ghovanloo. Seine Forschungsgruppe hat das Steuersystem "Tongue Drive" entwickelt, bei dem die Zunge zu einer Art universeller Joystick für die Bedienung elektronischer Geräte wird. Das System könnte insbesondere querschnittgelähmten Personen helfen, die damit sowohl einen Rollstuhl, als auch Küchengeräte oder einen Computer steuern können.

Wie eine Zahnspange
"Tongue Drive" besteht aus einer Art virtueller Tastatur, die mit einem etwa drei Millimeter breiten Magnetstreifen unter der Zungenspitze bedient wird. Die Bewegungen der jetzt magnetischen Zunge werden von Sensoren registriert, die wie auf einer Zahnspange im Unterkiefer angebracht sind.

Drahtlose Übertragung
Die von den Sensoren erfassten Signale werden verstärkt, digitalisiert und drahtlos an eine Steuereinheit übertragen. Von dort aus verarbeitet eine Software die von der Zunge angestoßenen Signaldaten in Befehle zur Steuerung der unterschiedlichen Geräte.

Tests vielversprechend
Erste Tests mit Studenten der Georgia Tech sind vielversprechend, und die Forschungsgruppe hat bereits externe Fördermittel an sich ziehen können. Es bleibt allerdings noch viel zu tun. Das Team muss die Software verbessern, die Steuereinheit verkleinern, den Zungenspitzenmagneten verfeinern und die Akku-Leistung für die drahtlose Signalübertragung erhöhen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen