Sonderthema:
Nach Todesfall: Apple wechselt Ladegeräte

Von Fremdherstellern

Nach Todesfall: Apple wechselt Ladegeräte

Nach Berichten über Stromschläge beim Laden des iPhone startet die Herstellerfirma Apple Mitte August ein Umtauschprogramm für Ladegeräte von Fremdherstellern. Vom 16. August an können Apple-Kunden diese Ladegeräte in Apple-Stores oder bei Apple-Händlern abgeben und für zehn Dollar (7,50 Euro) ein Original-Apple-Ladegerät kaufen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Das Ladegerät kostet sonst 19 Dollar.

Es habe Berichte gegeben, dass gefälschte Ladegeräte oder welche von anderen Herstellern "Sicherheitsprobleme" aufweisen könnten, teilte Apple mit. Im vergangenen Monat hatten Medien über eine Frau in China berichtet, die einen tödlichen Stromschlag erlitten hatte, während sie mit ihrem am Ladegerät angeschlossenen iPhone telefonierte. Das Umtauschprogramm läuft bis zum 18. Oktober. Kunden sollen nach Angaben des Herstellers ihre Geräte mitbringen, da deren Seriennummer notiert werden müsse.

Fotos: So soll das Billig-iPhone aussehen

Diashow Fotos: So soll das Billig-iPhone aussehen

3D-Rendering vom "Billig-iPhone"

Angefertigt wurde das professionelle Rendering vom Techblog MacRumors.

3D-Rendering vom "Billig-iPhone"

Laut eigenen Angaben haben die Grafiker alle bisherigen Leaks und Gerüchte in das Design einfließen lassen.

3D-Rendering vom "Billig-iPhone"

Deshalb wurde das Billig-iPhone auch in einem Kunststoffkleid verpackt, das gleich in mehreren Farben erstellt wurde.

1 / 3

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen