Nächstes „Killerspiel

Deutschland

Nächstes „Killerspiel"-Event abgesagt

Die Stadt Nürnberg hat die Intel Friday Night Game, angesetzt für den 29. Mai, abgesagt. Die Zocker-Nacht wurde aus politischen Gründen nicht zugelassen. Ein Sprecher, der als Veranstaltungsort vorgesehenen Meistersingerhalle, wies auf den Amoklauf von Winnenden als Anlass der Absage hin.

Waffenmesse erlaubt
Vor etwa einem Monat wurde bereits eine Veranstaltung derselben Art in Stuttgart abgesagt. Bei den Game-Events stehen hauptsächlich sogenannte „Killerspiele“ im Fokus. In Nürnberg hatte man allerdings Warcraft 3, ein Strategiespiel, in den Mittelpunkt gestellt. Seltsam mutet das Verbot auch deshalb an, weil die Internationale Waffenmesse in Nürnberg, die vom 14.-17. März stattfand, zugelassen wurde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen