Sonderthema:
Starttermin von Netflix steht fest

Videoportal kommt

Starttermin von Netflix steht fest

Nun ist es fix: In zwei Monaten - also ab September - geht das in den USA populäre Videostreaming-Portal Netflix auch in Österreich auf Sendung. Das kalifornische Unternehmen nannte den Termin bei der Vorlage der Geschäftszahlen fürs Halbjahr. Zeitgleich startet Netflix in Deutschland der Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg. Angekündigt wurde der Markteinstieg bereits im Mai (wir berichteten).

Netflix hat mit seinem Videostreaming-Abo den Fernsehmarkt in den USA aufgemischt und kommt dort mittlerweile auf 35,1 Millionen zahlende Kunden. Außerhalb der Vereinigten Staaten sind es 12,9 Millionen, vor allem in Kanada und Lateinamerika. In Europa ist Netflix heute schon in Großbritannien, Irland und Skandinavien vertreten.

Preispolitik
Netflix hatte im Mai den Start in Österreich und den anderen Ländern angekündigt, ohne allerdings ein genaues Datum zu nennen. Zum Preis äußerte sich das Unternehmen in der Geschäftsmitteilung nicht. In den USA kostet das Monatsabo, mit dem man uneingeschränkt Serien und Filme schauen kann, ab 7,99 Dollar (5,90 Euro). Zuletzt wurde die Grundgebühr für Neukunden aber auf 8,99 Dollar hochgesetzt.

Netflix war 1997 gestartet. Zunächst dominierte der DVD-Verleih, mit dem Aufkommen schneller Internetverbindungen vollzog sich der Schwenk zum Streaming. Zuletzt machte Netflix mit selbst produzierten Serien Furore wie "House of Cards" und "Orange Is the New Black". Ein Netflix-Problem ist jedoch, dass im deutschsprachigen Raum die Rechte für House of Cards bei Sky liegen. Diese Serie darf also hierzulande nicht angeboten werden.

Um den Kunden den Bezahlvorgang so einfach wie möglich zu machen, will der Anbieter auch "Gift Cards"- wie Apple und Google - einführen. So kann man ein Netflix-Abo auch im Supermarkt erwerben.

Konkurrenten
Bestehende Konkurrenten in Deutschland sind Amazon, Maxdome oder Watchever. Da Amazon Prime in Österreich nur eingeschränkt nutzbar ist, hat Netflix bei uns einen Vorteil. Sky hat mit Snap auch einen Videostreaming-Dienst. Mit seinen Sportübertragungen und top-aktuellen Filmen richtet sich Sky jedoch an eine andere Zielgruppe.

>>>Nachlesen: Netflix-Start - Sky will "bester Anbieter" bleiben

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen