Sonderthema:
Neue wetter.at-App für iPhone und iPad ist da

Kostenlose Anwendung

© EPA/FRISO GENTSCH

Neue wetter.at-App für iPhone und iPad ist da

Schon bisher war die wetter.at-App eine der beliebtesten Wetter-Apps der Österreicher. Kein Wunder, schließlich lieferte das Programm seinen Nutzern den punktgenauen Wetterbericht auf ihr mobiles Gerät. Jetzt wurde die App noch einmal gründlich überarbeitet und ist ab sofort für den Tablet-Computer iPad, das iPhone sowie den iPod touch (Vorassetzungen siehe unten) kostenlos verfügbar. Wie bisher liefert die wetter.at-App punktgenaue Daten und Prognosen für jeden Ort in Österreich. Darüber hinaus sind viele nützliche Spezialwetterbereiche integriert. Zu den Highlights zählen unter anderem die 6-Tagesprognose oder die Unwetterwarnung. Letztere warnt die Nutzer punktgenau zum gewünschten Ort vor Hagel, Glatteis, Sturm oder Gewittern.

Hier geht es direkt zur neuen wetter.at-App

Alle Funktionen im Überblick
• Aktuelle Wetterdaten und Prognosen für ganz Österreich
• Übersichtliche Anzeigen mit Wetterlage Temperatur, Windstärke, Windrichtung
• Praktische Suchfunktion per Ortsname oder PLZ Eingabe
• Wetterprognose für Ihren Standort (GPS Ortung)
• Detailprognosen für den heutigen und morgigen Tag (Vormittag, Nachmittag, Abend, Nacht)
• Prognosen für die nächsten Tage für jeden gewünschten Ort
• Badewetter mit Wassertemperaturen und Prognosen für jeden See in Österreich
• Skiwetter und Prognosen für ca. 270 Skigebiete in Österreich
• Segel- und Surfwetter mit Windrichtungen und Windstärken
• Biowetter bestehend aus bis zu 4 Belastungsindizes (Herz/Kreislauf, Rheuma usw.)
• Pollenwetter bestehend aus bis zu 4 Belastungsindizes (Gräser, Birke, Buche, usw.)
• Niederschlags-, Wind- und Temperaturvorhersagefilme für Österreich
• Internationales Wetter mit übersichtlicher weltweiter Suchfunktion
• Gewünschte Orte als Favoriten speichern 

• 6-Tagesprognose
: punktgenau für jeden Ort in Österreich die Prognose für Ihre Langfristplanung
• Unwetterwarnungen: Hagel, Glatteis, Sturm, Gewitter usw. - punktgenau für Ihren gewünschten Ort

Hier geht es direkt zur neuen wetter.at-App

Spezialservice
Eine weitere positve Eigenschaft ist, dass die Features der App regelmäßig erweitert werden. Für Anregungen können die Nutzer einfach eine E-Mail an iphone@mowis.com schreiben.

Voraussetzungen
Die wetter.at-App ist kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad auf denen die iOS-Version 4.0 oder neuer installiert ist.


Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Manipulierter Bankomat in Wien entdeckt
Täter klauen Daten & Geld Manipulierter Bankomat in Wien entdeckt
Video zeigt, wie unscheinbar die Betrüger Kundendaten abfangen. 1
Mega-Rabatt auf Apple-Geräte
iPhone 6s, MacBook Pro, etc. Mega-Rabatt auf Apple-Geräte
US-Konzern startet bisher größte Education-Aktion in Österreich. 2
iPhone 7 dürfte viele Fans enttäuschen
Revolution erst 2017 iPhone 7 dürfte viele Fans enttäuschen
Alle zwei Jahre übliche große Erneuerung dürfte dieses Mal ausbleiben. 3
iPhone 6 & PS4- Bundle billig wie nie
Kampfpreise bei Saturn iPhone 6 & PS4- Bundle billig wie nie
Heimischer Elektronikhändler feiert Neueröffnung seines Flagship-Stores. 4
Geheime WhatsApp-Funktion geleakt
Praktisches Feature Geheime WhatsApp-Funktion geleakt
Messenger-User können sich auf eine weitere Neuheit freuen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Brexit: Johnson dankt Cameron
Großbritannien Brexit: Johnson dankt Cameron
Johnson dankt Cameron und will keine Hast beim EU-Rückzug..
News TV: Brexit - Großbritannien verlässt die EU
News TV News TV: Brexit - Großbritannien verlässt die EU
Themen: Brexit: Großbritannien verlässt die EU, Das sagt Kern zum Brexit, „Scotch Club“ Besitzer erschossen
SPÖ-Kanzler Kern über den Brexit
So reagiert unser Kanzler SPÖ-Kanzler Kern über den Brexit
SPÖ-Kanzler Christian Kern sprach von einem schlechten Tag für Großbritannien, die EU und auch Österreich, versucht aber zu beruhigen.
Brexit: Schock für die Wirtschaft
Die Märkte knicken Brexit: Schock für die Wirtschaft
Der Brexit ist ein Schock für die Wirtschaft und Finanzmärkte: über all brechen die Kurse ein. Man spricht bereits von einem "Black Friday". Beitrag: Manuel Tunzer
Sebastian Kurz über Brexit
Außenminister Sebastian Kurz über Brexit
Außenminister Sebastian Kurz nimmt Stellung zum Brexit.
David Cameron tritt zurück
Brexit fix David Cameron tritt zurück
Der Brexit ist fix. Der britische Premiereminister David Cameron tritt zurück.
Baumeister in Wien auf offener Straße erschossen
Mord Baumeister in Wien auf offener Straße erschossen
Ein 50-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag auf offener Straße erschossen worden. Der Mann stieg vor seinem Wohnhaus gerade aus seinem Pkw aus, als ein unbekannter Täter ihn mit mehreren Schüssen tötete und dann flüchtete.
Reaktionen in Berlin zu Brexit-Entscheidung
Brexit Reaktionen in Berlin zu Brexit-Entscheidung
51,9 Prozent der Briten haben nach Angaben des Senders BBC für den Austritt aus der EU gestimmt.
UKIP-Chef Farage: "Die EU stirbt"
Brexit UKIP-Chef Farage: "Die EU stirbt"
Der Chef der rechtspopulistischen Ukip, Nigel Farage, fordert rasche Austrittsverhandlungen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.