Neues A1-Notebook um 0 Euro

Billig-Laptops

© Mobikom Austria

Neues A1-Notebook um 0 Euro

Der Trend zum mobilen Breitband mischt jetzt auch den Notebook-Markt komplett auf. Heute präsentierte Mobilfunk-Marktführer mobilkom austria (A1) in Kooperation mit Microsoft Österreich das mit Spannung erwartete A1 Netbook – einen Laptop speziell fürs mobile Internet. Eine SIM-Karte für die schnelle Web-Verbindung hat das Gerät dem Vernehmen nach integriert.

Super-günstig = gratis
Mit dem A1 Netbook, einem attraktiven Mini-Laptop um sensationelle 0 Euro ist der Startschuss für weitere Angebote gefallen. Die Zukunft ist mobil. Zustande gekommen ist das Angebot durch eine Kooperation mit Microsoft Österreich. HSDPA ist beim Gerät gleich mit an Board, ein zusätzlicher USB-Stick ist daher nicht mehr notwendig.

Was kann das neue Netbook?
Klein, handlich und edles Design: Das ist die Hülle des neuen A1 Netbook Q10air. Das Innenleben des Gerätes mit 10,2 Zoll Display hat es aber genauso in sich: 160 GB Festplatte, leistungsstarker Akku, der rund 4,5 Stunden Dauersurfen im Web erlaubt, 1.6 Ghz Intel Atom Prozessor und 1 GB RAM-Arbeitsspeicher. Das integrierte Modem ist zusätzlich bereits auf den Upload-Turbo HSUPA bis zu 5,7 Mbit/s upgradebar, womit Daten wie Fotos, Filme oder Präsentationen noch schneller verschickt werden können.

Gestützte Notebooks
Während die Umsätze mit Handygesprächen wegen der Billigtarife zurückgehen, ist für die Netzbetreiber beim mobilen Internet noch viel Umsatzwachstum drin. Daher subventionieren sie nun auch hier die Hardware. Mit dem exklusiv in den A1-Shops erhältlichen Netbook prescht die mobilkom in diesem Bereich vor.

T-Mobile Notebooks bei Saturn
T-Mobile und „3“ stützen ebenfalls Notebook-Käufe – in Kooperation mit Media Markt und Saturn. Wer hier beim Erwerb eines Laptops einen Daten-Vertrag mit T-Mobile oder „3“ abschließt, bekommt das Gerät 100 Euro billiger. „Mit diesem Bonus gibt es bei uns ein Marken-Notebook ab 299 Euro“, so Media Markt/Saturn-Geschäftsführer Thomas Pöcheim zu ÖSTERREICH. „Attraktive Datentarife sind da auch dabei – und die Kunden können sich das Notebook nach individuellen Bedürfnissen aussuchen.“

Preiskampf
Der Startschuss für die Notebook-Preisschlacht ist jedenfalls gefallen. Auf der einen Seite stehen Geräte wie das Netbook zum Surfen und E-Mailen, auf der anderen Seite hoch leistungsfähige Laptops für Business und Entertainment.

Nach A1 werden auch andere Mobilfunker Hardware-Packages bringen. Dem Vernehmen nach kommt T-Mobile Mitte Oktober mit einem Angebot. Orange (früher One) hält sich bedeckt: „Derzeit ist nichts geplant, aber man wird sehen, was die Zukunft bringt.“„3“ plant vorerst keine „eigenen“ Geräte, sondern bleibt bei Kooperationen mit dem Fachhandel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen