Neues Apple MacBook mit langer Laufzeit

Notebook

© Apple

Neues Apple MacBook mit langer Laufzeit

Nachdem die MacBook Pro-Serie vor wenigen Wochen technisch aufgefrischt wurde, hat das erfolgsverwöhnte US-Unternehmen Apple nun auch das (weiße) 13,3 Zoll Standard-MacBook überarbeitet.

Mehr Leistung
Ab sofort leistet der integrierte Core-2-Duo-Prozessor von Intel im MacBook 2,4 statt 2,26 GHz. Die relativ langsame 9400M Grafikkarte wird vom leistungsstärkeren Nvidia Geforce 320M-Chip abgelöst. Das verspiegelte 13,3 Zoll Display inklusive stromsparender LED-Hintergrundbeleuchtung verfügt über eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten. Der zwei GB große Arbeitsspeicher kann auf Wunsch auf bis zu vier GB hochgerüstet werden. Die 250 GB große Standardfestplatte kann gegen Aufpreis durch eine 320 GB oder einer 500 GB große Variante ersetzt werden. Eine weitere Neuerung stellt das aus der Pro-Serie bekannte Multitouch-Trackpad dar. Außerdem sind bei allen Modellen Features wie Webcam, Mikrofon, WLAN (auch n-Standard), USB-Schnittstellen, Bluetooth 2.1, Audio-Ausgang, MiniDisplayPort, Gigabit-Ethernet und Lautsprecher mit an Bord. Ein FireWire-Anschluss und die Möglichkeit den Arbeitsspeicher auf bis zu acht GB aufzurüsten, bleibt jedoch nach wie vor den MacBook Pro Käufern vorbehalten.

Als Betriebssystem ist Mac OS X (Version 10.6) inklusive iLife 09 bereits vorinstalliert.

macbook_apple_neu
Bild: Apple

Lange Laufzeit
Da das LED-Display und die neue Grafikkarte weniger Strom als bisher verbrauchen, und Apple die Kapazität des Akkus von 60 auf 63,5 Wattstunden erhöhte, soll der kleine Rechner bis zu zehn Stunden am Stück laufen, ohne an die Steckdose zu müssen. Beim Vorgänger wies Apple die maximale Laufzeit mit sieben Stunden aus.

Etwas teurer
Aufgrund der besseren Ausstattung erscheint der Preisaufschlag von rund 100 Euro als durchaus angemessen. Doch Apple wollte den Preis eigentlich gar nicht erhöhen. So kostet das neue MacBook in den USA exakt so viel wie sein Vorgänger. Daher ist laut Apple allein der schwächelnde Euro für den jetzigen Preissprung auf (ab) 999 Euro verantwortlich.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
So viel verdienen IT-Praktikanten
Bis zu 10.000 $ pro Monat So viel verdienen IT-Praktikanten
Liste zeigt, wie viel Snapchat, Facebook, Apple, Google & Co springen lassen. 1
Verrückt: Tüftler baut sich ein Hoverbike
Fliegendes Fahrrad Verrückt: Tüftler baut sich ein Hoverbike
Ein Video zeigt das ungewöhnliche Fluggerät in Aktion. 2
Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Sexy Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Die beiden Social Media-Stars zeigen sich ungewohnt freizügig. 3
Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Notebook-Alternativen Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Spectre X2, Surface Book, Pixel C und Co. räumen das Feld auf. 4
Jetzt wird Roaming endlich billiger
Telefonieren & Surfen Jetzt wird Roaming endlich billiger
Am 30. April 2016 treten innerhalb der EU die neuen Regelungen in Kraft. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Die aktuellen Arbeitslosenzahlen im Detail
Weiter steigend Die aktuellen Arbeitslosenzahlen im Detail
Die Arbeitslosigkeit ist in Österreich im April erneut angestiegen: Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren um 1,1 Prozent mehr Menschen ohne Job.
Die U4-Sperre: das denken die Wiener
Öffis Die U4-Sperre: das denken die Wiener
Wegen Umbauarbeiten ist die U4 bis zum 1. Juli 2016 zwischen Hütteldorf und Hietzing gesperrt: das denken die Wiener.
Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
1. Mai Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
Am 1. Mai wird die SPÖ ausgepfiffen: als bei Wiens Bürgermeister Michael Häupl dazwischen gerufen wird, klärt er das auf seine Art.
Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
SPÖ Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
Kanzler und SPÖ-Parteichef Werner Faymann hat am Sonntag bei den 1.-Mai-Feierlichkeiten der SPÖ am Wiener Rathausplatz seinen Kurs in der Flüchtlingsfrage verteidigt.
Frachtzug mit Chemikalien entgleist
Washington D.C. Frachtzug mit Chemikalien entgleist
Aus einem der Waggons trat nach Angaben der Feuerwehr eine ätzende Flüssigkeit aus.
Heftige Proteste gegen Arbeitsmarktgesetze
Frankreich Heftige Proteste gegen Arbeitsmarktgesetze
Am Rande der Demonstration in Paris kam es zu Ausschreitungen.
Tote bei Anschlägen im Irak
Autobombenanschläge Tote bei Anschlägen im Irak
Zu den Anschlägen bekannte sich die Extremistenmiliz Islamische Staat.
Obama witzelt über Trump
Amerika Obama witzelt über Trump
US-Präsident Barack Obama scherzt über Donald Trump bei einem Pressedinner.
Explosion in der Türkei - Opfer
Vor Polizeistation Explosion in der Türkei - Opfer
Vor einer Polizeistation in der südosttürkischen Stadt Gaziantep hat sich eine Explosion ereignet.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.