Sonderthema:
Vorsicht: Neues Update legt PS4 lahm

User melden Probleme

Vorsicht: Neues Update legt PS4 lahm

Seit Ende letzter Woche rollt Sony ein neues Software-Update für die PlayStation 4 (PS4) aus. Übers verlängerte Wochenende stellte sich jedoch heraus, dass die neue Firmware 4.70 zu massiven Problemen führen kann. So meldeten zahlreiche Gamer, dass das Update bei ihrer PS4 zu Abstürzen führt.

Es gibt bereits Lösungsansätze

Konkret treten die Probleme den Angaben zufolge direkt beim Einspielen des 320 MB großen Updates auf. Beim Startvorgang hänge sich die Konsole im Startmenü auf, so die betroffenen PS4-Besitzer. Wie Heise berichtet, haben einige Nutzer bereits Lösungsansätze gefunden. Demnach helfe es, wenn man die Konsole im abgesicherten Modus starte. Das funktioniert, indem man die Einschalttaste gedrückt hält, bis die PS4 zwei Mal piept. Danach müsse man noch die Option "Datenbank neu aufbauen" wählen. Im Anschluss daran startet die PS4 im abgesicherten Modus und installiere die neue Firmware problemlos.

>>>Nachlesen: PlayStation 5: Konkrete Infos aufgetaucht

Kleinere Neuerungen

Allzu große Neuerungen bringt das aktuelle Software-Update nicht mit. Bei der letzten Aktualisierung im März sah das noch anders aus. Bei der Firmware 4.70 gibt es u. a. neue Symbole für diverse Apps, eine etwas gesteigerte Performance sowie die Möglichkeit, bei Multiplayer-Turnieren die Ergebnisse der Mitspieler einzusehen.

>>>Nachlesen: Super-Update für die PS4 ist da

>>>Nachlesen: VR-Game Farpoint für die PS4 im Test

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen