Neues iPhone 4
kommt im Juli nach Ö Neues iPhone 4
kommt im Juli nach Ö

Apple-Handy

 

© AP

Neues iPhone 4 kommt im Juli nach Ö

Am Montagabend stellte Apple-Chef Steve Jobs das iPhone 4 vor – und seither gibt es für Fans des Kulthandys hierzulande nur mehr eine Frage: Wann kommt es nach Österreich? Lange dauert es jedenfalls nicht mehr, denn Apple selbst hat offiziell mitgeteilt, dass das iPhone 4 „bis Ende Juli“ auch in Österreich verfügbar sein wird. Einen genauen Starttermin gibt es noch nicht.

Die Mobilfunker T-Mobile und Orange werden das iPhone 4 – wie schon die Vorgängermodelle – bei uns anbieten. Preise und allfällige neue Tarifangebote stehen noch nicht fest. In den USA, wo es schon am 24. Juni startet, kostet das iPhone 4 (mit Handyvertrag) ab 199 Euro.

Video-Telefonieren ist mit dem neuen iPhone gratis
Die Exklusivverträge von Apple mit Providern laufen dem Vernehmen nach ab Oktober aus. Danach könnte es das iPhone auch bei A1 und 3 geben. Gerüchten zufolge laufen Verhandlungen. Jan Trionow, Technikvorstand von „3“, geht davon aus, dass das Apple-Handy „relativ bald“ in „3“-Shops erhältlich ist.

Gegenüber den Vorgängermodellen stellt das iPhone 4 einen echten Quantensprung dar. Zu den Neuerungen zählen:

  • Eine Kamera mit 5 Megapixel Auflösung plus LED-Blitz, die auch Videos in HD-Qualität aufnimmt.
  • Über eine zweite Kamera vorne wird das iPhone 4 zum Videotelefon. Es läuft über WLAN, ist also gratis. Den Videotelefonie-Dienst nennt Apple Face Time.
  • Der Bildschirm ist mit 900 x 640 Pixel deutlich schärfer als beim Vorgänger.
  • Der Akku hält um 40 % länger; der A4-Prozessor, der auch im iPad steckt, macht das Handy schneller.

Noch vor dem iPhone 4 startet Apple-Tablet iPad
Apples Tablet-Computer iPad soll noch vor dem iPhone 4 nach Österreich kommen – Mitte Juli gilt als wahrscheinlich. Das Gerät wird es direkt bei Apple bzw. im Elektrohandel geben (bei Media Markt und Saturn beispielsweise). Für die UMTS-Modelle kauft man die notwendigen Micro-SIM-Karten der Netzbetreiber dann dazu. T-Mobile etwa wird eigene iPad-Tarife (prepaid und mit Vertrag) bringen. In den ersten 60 Tagen konnte Apple allein in den USA über zwei Millionen iPads verkaufen. Und auch der internationale Verkaufsstart Ende Mai war ein voller Erfolg.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen