Sonderthema:
Nokia-Chef angeblich vor der Ablöse

Führungswechsel?

© Nokia

Nokia-Chef angeblich vor der Ablöse

Der Geschäftsführer des finnischen Handy- und Telekommunikationskonzerns Nokia, Olli-Pekka Kallasvuo steht möglicherweise kurz vor seiner Ablöse. Die finnische Nachrichtenagentur STT meldete am Montag unter Berufung auf firmeninterne Quellen der Boulevardzeitung "Ilta-Sanomat", der zuletzt wegen mutmaßlichen Fehlentscheidungen unter Druck geratene Konzernchef könnte bereits bei der Generalversammlung am kommenden Donnerstag (6.5.) ausgewechselt werden.

Druck kommt von Investoren
Davor hatte die Nachrichtenagentur Reuters internationale Analysten zitiert, wonach Kallasvuo wegen der zuletzt eher enttäuschenden Ergebnisse des erfolgsverwöhnten Unternehmens unter starkem Druck der Investoren stehe. Dem 56-jährigen wird unter anderem angekreidet, die jüngsten Trends in der Telekommunikation etwas verschlafen zu haben. Seitens Nokia gab es zu den Berichten bisher keinen Kommentar.

Offensive könnte Trendwende bringen
Vor allem der Konkurrent Apple hatte Nokia zuletzt mit seinem iPhone sowie davor mit seinem mobilen Musik-Downloaddienst iTunes als Trendsetter abgelöst. Mit der aktuellen Offensive beim Nokia-eigenen App Store "Ovi Store" und aktuellen Smartphones wie dem X6 oder dem kommenden N8 inklusive dem neuen Betriebssystem "Symbian 3" ist der Handyweltmarktführer jedoch wieder auf einem guten Weg. So dürfte der Konzern schon bald zum gewöhnten und geforderten Erfolg zurückkehren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen