Nutzung von Internet-Fernsehen verdreifacht

IPTV

 

Nutzung von Internet-Fernsehen verdreifacht

Die Nutzung des Internet-Fernsehen hat sich im vergangenen Jahr verdreifacht - das belegen eindrucksvoll neue Zahlen aus Deutschland: 536.000 Fernsehzuschauer erhalten ihre bewegten TV-Bilder über das Internet-Protokoll, wie der Fachverband Bitkom mitteilte. Das sogenannte IPTV sei "das Fernsehen der Zukunft", erklärte Verbandspräsident und Microsoft-Geschäftsführer Achim Berg.

Im Vergleich zu klassischen TV-Verbreitungskanälen bietet IPTV dem Zuseher die technischen Veraussetzungen, Sendungen dann zu sehen, wenn er will. TV-Programme mit fixen Spielzeiten gehören hier oft schon der Vergangenheit an. Auch Video-on-Demand, das in der Praxis meist als Online-Videothek fungiert, stößt beim TV-Publikum auf viel positiven Zuspruch.

"Immer weniger Menschen wollen sich noch an das Programm anpassen sie wollen stattdessen das Programm nach ihren Bedürfnissen gestalten." Die technischen Voraussetzungen für IPTV seien weitgehend vorhanden, weil die Netzbetreiber Milliarden in die Breitband-Infrastruktur investiert hätten. Zusätzliche Impulse für den Ausbau des Netzes erhofft sich der Verband vom Konjunkturpaket der Regierung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen