Online-Game geplant

Playboy

© Getty

Online-Game geplant

Da auch der Playboy von den Auswirkungen der Krise am amerikanischen Mediensektor (sinkende Werbeeinnahmen und Reichweiten) nicht verschont bleibt, versucht das Unternehmen neue Einnahmequellen zu erschließen.

Partner
Aufgrund des derzeitigen Internet-Booms in Amerika versucht das Unternehmen gezielt in diesen erfolgversprechenden Sektor zu investieren. Als Partner dient dem Playboy dabei die bekannte amerikanische Online-Spiele-Entwicklungsagentur "Jolt Online Gaming". Für die Entwickler (alle sind große Playboy-Fans) ging nach eigenen Angaben mit dem Auftrag zur Gestaltung des Playboy-Games ein Traum in Erfüllung.

Playboy-Manager
Laut einer Pressemitteilung übernimmt man im "Playboy-Manager" die Rolle eines Talentscouts - man sucht also nach geeigneten Playboy-Girls und managed im Anschluss deren Karriere. Wenn man sich gegen die zahlreichen Konkurrenten durchsetzt, erfüllt sich der größte Wunsch des vom Spieler ausgewählten "Playboy-Bunnys" - der Einzug in die Villa von Hugh Hefner, der legendären "Playboy-Mansion".

Konkurrenz
Das Magazin kämpft seit über zwei Jahrzehnten mit sinkenden Auflagen und stärker werdender Konkurrenz (FHM, Maxim, etc.). Zusätzlich wurde das Internet bislang völlig vernachlässigt, was in der heutigen Zeit ein unverzeilicher Fehler ist. Deshalb hofft man in der Führungsetage des Playboys auf einen erfolgreichen Start des "Playboy-Managers".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen