Orange bietet ein eigenes Smartphone an

Android-Handy

© Orange

Orange bietet ein eigenes Smartphone an

Das nur in der Orange Gruppe erhältliche neue Android Handy bietet ein ansprechendes Design und ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Gute Ausstattung
Das Gerät hört auf den Namen "Orange Boston" und verfügt über einen 3,2 Zoll großen Touchscreen. Unterhalb des Displays sorgen mechanische Tasten und ein Steuerrad für erhöhten Bedienkomfort. Des Weiteren kann sich auch die Multimedia-Ausstattung sehen lassen. So sind eine 5 Megapixel Kamera, ein MP3-Player und ein 3,5 mm Klinkenstecker ebenfalls mit an Bord. Ein GPS-Empfänger, Bluetooth, USB-Schnittstelle und vorinstallierte Clients für Facebook und YouTube runden das Angebot ab.

Internet
Ausflüge ins Internet sind über WLAN oder UMTS möglich. Dank des schnellen HSDPA-Standards werden diese auch nicht zum Geduldsspiel.

Upgrade-Möglichkeit
Als Betriebssystem ist Googles Android 1.6 vorinstalliert. Das Boston ist jedoch auf Version 2.1 upgradebar. Danach stehen alle Google-Dienste inklusive der kostenlosen Navigationssoftware "Maps" uneingeschränkt zur Verfügung. Ob es auch eine Update-Möglichkeit auf Android 2.2 (Froyo) geben wird, steht noch nicht fest.

Starttermin und Preis
Das Boston ist 116 x 56,8 x 12,4 mm groß und optisch eher schlicht gestaltet. Das Smartphone ist mit dem "Team 2010 15" Tarif ab sofort ab 1 Euro erhältlich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen