Probleme beim Ebay-Bezahlungssystem

PayPal/Ebay

© Logo PayPal

Probleme beim Ebay-Bezahlungssystem

Worum es sich bei dem Problem genau handelte, wollte weder das Paypal- noch das Ebay-Management mitteilen. Auf jeden Fall musste das weltweit erfolgreichste Internet-Auktionshaus sein beliebtes Zahlungssystem am Montagabend für einige Zeit offline stellen. In einer kurzen Mitteilung hieß es nur, dass es Probleme mit dem konzerneigenen Bezahlsystem gab. Nach einigen Stunden konnte das System seinen Betrieb wieder aufnehmen. In manchen Ländern dauerte die Behebung des Fehlers über fünf Stunden. Ob Kunden durch die Panne zu finanziellen Schaden kamen, wurde bisher nicht bekannt gegeben.

Viele neue Kunden
Vielleicht ist auch der Umstand, dass PayPal in den letzten Wochen viele neue User für sich gewinnen konnte ein Grund für den Fehler. Seit wenigen Wochen übernimmt nämlich Ebay bei Auktionen die mittels Paypal bezahlt werden, im Falle von betrügerischen Handlungen die kompletten Kosten. Vorher lag diese Grenze zwischen 250 und 500 Euro. Das heißt wenn man beispielsweise ein Auto um 20.000 Euro ersteigert, dieses via Paypal bezahlt aber vom Verkäufer nicht ausgehändigt bekommt, erstattet Ebay die Kosten im vollen Umfang zurück. Wer das Auto jedoch via Vorüberweisung bezahlt und es nicht bekommt, hat keinen Anspruch auf Schadensersatz.

PayPal
Mittlerweile hat sich das Bezahlsystem, welches nicht nur für Ebay-Auktionen verwendet werden kann, zu einem zweiten Standbein des Internet-Konzerns entwickelt. Mit derzeit über 70 Millionen aktiven Kunden steuert das Bezahlsystem ein Drittel des gesamten Ebay-Jahresumsatzes bei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen