Rewe stellt Handy, Festnetz und Internet ins Regal

Billa als Telekom

Rewe stellt Handy, Festnetz und Internet ins Regal

Der Handelskonzern Rewe Austria steigt ins Telekomgeschäft ein und bietet ab Anfang kommenden Jahres in den rund 1.650 Filialen von Billa, Merkur und Bipa diverse Mobilfunk-, Festnetz- und Internetprodukte an. "Das war ein logischer Schritt, weil wir mit Alltagsprodukten handeln und das Handy eine immer zentralere Rolle in unserem täglichen Leben einnimmt", erklärte Frank Hensel, Vorstand der Rewe Group Austria.

Kooperation mit fast allen Anbietern
Unter der Eigenmarke "aber hallo" werden künftig die Produkte aller österreichischen Mobilfunker und die Festnetz- und Internetangebote von Telekom Austria und Tele2 vertrieben. Der Telekom- und Internetanbieter UPC ist derzeit nicht an Bord, Gespräche seien aber im laufen. Wirklich "eigene" Produkte verkauft ReWe damit nicht - der Handelskonzern betätigt sich damit lediglich als Reseller.

Mit Jänner 2008 wird in den Merkur-Märkten gestartet, bis Mitte des Jahres sollen auch alle Billa- und Bipa-Filialen adaptiert sein. Bei Penny sind die Produkte nicht erhältlich. Den Mobilfunk-Diskonter Yesss!, der mit Hofer eine Exklusivvereinbarung hat, und die Billigmarke "bob" der Mobilkom Austria, die unter anderem über Spar vertrieben wird, hat Rewe nicht im Programm.

Handyshop neben der Wursttheke
In rund 350 großen Filialen soll ein Shop-in-Shop-System mit geschulten Verkaufsberatern integriert werden, die kleineren fungieren eher als Abholpunkte. Hier werden nach Bestellung im Call Center Übergabe und Bezahlung abgewickelt. Spezielle Module - etwa Verkaufspulte und Vitrinen - können an die räumlichen Möglichkeiten angepasst werden. Im Endausbau sollen 400 bis 500 Vertriebsmitarbeiter bei Rewe im Einsatz sein. Vorstellbar sei auch, dass künftig Produktinfos über scannerfähige Handys abgerufen werden oder das Kundenbindungsprogramm auf das Mobiltelefon wandert, so Hensel.

Innerhalb der nächsten drei Jahre will Ex-T-Mobile-Austira-Chef Radinger auf einen Anteil von 25 Prozent am Retail-Markt kommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen