Saufgelage via Facebook alarmiert Polizei

Eiffelturm-Umtrunk

Saufgelage via Facebook alarmiert Polizei

Die Initiatoren des "Riesenumtrunks" machten ihr Event via Facebook publik. Die zuständige Polizei sieht die Einladung alles andere als gelassen. So hieß es aus dem zuständigen Büro: Wer zu einer Massenveranstaltung aufrufe, müsse auch für die Sicherheit der Teilnehmer sorgen. Eine Versammlung von mehreren tausend Menschen - wie die am Marsfeld geplante Trinkparty - trage "große Gefahren" in sich.

Event ist kein Einzelfall
In der Stadt Nantes warnte die Polizei ebenfalls vor einem "Apero Geant"; beim bisher letzten Mal im November hätten sich 50 Menschen bewusstlos getrunken, 38 Teilnehmer seien ins Krankenhaus gebracht worden, etliche Betrunkene seien in die Loire gefallen und hätten gerettet werden müssen. Bei einer ähnlichen Veranstaltung in Rennes mussten 14 Menschen im Krankenhaus behandelt werden, erklärte die Hauptstadtpolizei.

50.000 Teilnehmer
Die Initiatoren hoffen nach eigenen Angaben auf bis zu 50.000 Teilnehmer, zugesagt haben auf Facebook bisher mehr als 13.000 Menschen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen