Neue Masche

© sxc

"Sie wurden nackt fotografiert!"

Wer bitte fällt heutzutage noch auf klassische Phishing-Mails rein? Niemand - davor wurde glücklicherweise bereits zu viel gewarnt. Doch jetzt haben sich die Cyberkriminellen neue Methoden ausgedacht, wie sie die PCs der Internetuser doch noch mit Schadsoftware infizieren können.

Trojanisches Pferd
Die Art und Weise, wie es vor sich geht, bleibt gleich: Kriminelle locken potentielle Opfer per E-Mails auf infizierte Webseiten. Wenn der Computer nicht ausreichend mit Sicherheitssoftware versorgt ist (oder diese nicht up 2 date), dann gelangt das "trojanische Pferd" auf den Rechner.

"Wir haben dich nackt erwischt!"
Die US-Sicherheitsfirma Marshal warnt jetzt vor einer neuen Masche, auf die nahezu jeder reinfällt: "Wir haben dich nackt erwischt, IHR NAME. Check das Video!" Mit dabei in der Mail ist ein Link auf ein angebliches Beweisvideo. Stattdessen kommt man auf eine infizierte Webseite, die einen Computer mit Schwachstellen schon in der Mangel hat.

Viele fallen drauf rein
Die Anzahl der Menschen, die in Angst und Panik draufklicken, ist riesig. Fast 50 Prozent der von Sicherheitssoftware abgefangener Attacken stammen aus dem Netzwerk der Srizbi-Bande, die hinter dieser Attacke steckt. Im Dezember des Vorjahres waren es nur 20 Prozent.

"Sie sind vorgeladen!"
Weitere Maschen der Cyberkriminellen: "Sie sind vorgeladen!" - Dazu gibt es dann eine nette Betreffszeile "Vorladung in Fall #75-256-XIV", die äußerst vertrauenserweckend wirkt. Doch lassen Sie sich auch davon nicht täuschen. Ebenso wenig wie von dem Gratis-Angebot für "Phishing"-Software. Alles nur Methoden, Sie in die Falle zu locken.

Tipp: Security-Software immer updaten
Allerdings eines sei gesagt: Wer eine Internet-Security-Software installiert hat und diese regelmäßig updated, ist in den meisten Fällen vor einem Schaden geschützt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen