So ticken die Facebook-User wirklich

Geniale Analyse

© SocialHype/Online-Schools

So ticken die Facebook-User wirklich

Eine aktuelle Analyse zeigt nun einmal mehr, wie erfolgreich Mark Zuckerbergs Social Network derzeit ist. Da können selbst kleine Rückschläge oder Falschmeldungen locker weggesteckt werden. Denn während Facebook immer weiter wächst, haben Konkurrenten wie MySpace derzeit nur wenig zu lachen. Die neueste Facebook-Studie wurde von SocialHype und Online-Schools durchgeführt. Alle (durchwegs interessanten) Ergebnisse wurden nun auf einer riesigen länglichen Grafik (siehe unten) veröffentlicht. Dabei wurden vor allem Bereiche analysiert, welche nahezu alle der über 500 Millionen Facebook-Mitglieder interessieren dürften.

Beeindruckende Zahlen
Laut der Studie sind die Facebook-Nutzer äußerst eifrig. So werden im Durchschnitt alle 20 Minuten fast drei Millionen Nachrichten verschickt, über zehn Millionen Kommentare verfasst, 1,97 Millionen Freundschaftsanfragen bestätigt, Personen auf rund 1,3 Millionen Fotos markiert, eine Million Links gepostet und 1,48 Millionen Einladungen zu Events verschickt. Das allein an Neujahr über 750 Millionen Fotos hochgeladen wurden und jeder zehnte Nutzer über Facebook seine Beziehung beendet, wissen oe24.at-Leser schon länger.

facebook_grafik_obs_kl.jpg
Grafik öffnet sich durch Mausklick; (c) SocialHype/Online-Schools

Aufgrund der 500 Millionen Mitgleider ist mittlerweile jeder dreizehnte Mensch der Welt bei Facebook registriert. Die Hälfte aller Mitglieder loggt sich mindestens einmal pro Tag ein. 30 Prozent der Mitglieder sind über 35 Jahre alt. Die18 bis 24 Jährigen sind jend Gruppe, die am schnellsten wächst. Im vergangenen Jahr stieg ihr Anteil um 74 Prozent.

Kuriose Ergebnisse
Als durchaus erstaunlich kann bewertet werden, dass fast 60 Prozent der User über Facebook länger mit anderen Personen kommunizieren, als das in der Realität der Fall ist. Zudem gaben die Hälfte der jungen Amerikaner an, dass sie sich nur via Facebook zu aktuellen Nachrichten informieren. Des Weiteren ist auch die Tatsache kurios, dass sich schon knapp 30 Prozent aller Mitglieder noch vor dem Aufstehen bei Facebook einloggen und über die neuesten Vorgänge informieren - dem Smartphone sei Dank. Bei den 18 bis 34 Jährigen ist diese Zahl mit 48 Prozent noch einmal deutlich höher.

Globale Verteilung
Wie sich die Facebook-Gemeinde über den Globus verteilt, wurde uns auch schon vom jungen Praktikanten Paul Butler vor Augen geführt. Er kreierte eine eigene Facebook-Weltkarte, auf der die unzähligen Beziehungen und Verstrickungen grafisch dargestellt sind. Aus der aktuellen Studie geht hervor, dass über zwei Drittel der Mitglieder außerhalb der USA beheimatet sind. Mit 30 Prozent ist die Verbreitung im Facebook-Heimatland trotzdem äußerst dicht.

Offenherzig
Den aktuellen Beziehungsstatus geben besonders viele Anwender preis. So sind fast 37 Millionen User verheiratet, knapp 45 Millionen sind Singles und bei sechs Millionen steht die Hochzeit kurz bevor (verlobt). 28,5 Millionen sind in einer normalen Beziehung.

Suchtrend
Wie populär das Netzwerk ist, zeigt auch die Analyse der Suchanfragen bei diversen Suchmaschinen. So war Facebook nicht nur bei uns der meistgesuchte Begriff des Jahres 2010. Auch in den USA rangierte die Plattform auf dem ersten Platz.

Die gesmamte Studie findesn Sie hier.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen