Software-Firma verklagt Apple und Google

Patentverletzung

 

Software-Firma verklagt Apple und Google

Patentklagen kommen in den USA häufig vor, dass ein Unternehmen aber gleich 23 (darunter viele namhafte) Unternehmen auf einmal klagt, stellt aber selbst im Land der unbegrenzten Möglichkeiten eine Ausnahme dar.

Firma will nur Gerechtigkeit
Doch nun reichte die amerikanische Software-Firma Eolas eine Klage gegen mehrere bekannte Unternehmen - darunter Google, Amazon und Apple - wegen einer angeblichen Patentverletzung ein. In der am Dienstag (Ortszeit) vor einem Gericht im US-Bundesstaat Texas eingereichten Klage wirft die Firma insgesamt 23 Unternehmen den unerlaubten Einsatz einer Funktion vor, die Internetnutzern das Ansehen interaktiver Inhalte in Webbrowsern ermöglicht.
Eolas habe diese Technik bereits vor 15 Jahren entwickelt, sagte Unternehmenschef Michael Doyle. Von den Innovationen anderer zu profitieren ohne dafür zu zahlen, sei von Grund auf ungerecht. "Alles was wir wollen, ist Gerechtigkeit."

Microsoft musste 2004 schon tief in die Tasche greifen
Die Firma hatte wegen desselben Vorwurfs vor einigen Jahren auch den Software-Riesen Microsoft verklagt, der Konzern wurde deshalb vor fünf Jahren zur Zahlung von 565 Millionen Dollar verurteilt. Später einigten sich beide Seiten auf einen Vergleich, dessen Summe nicht bekanntgegeben wurde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen