Sony Ericsson Xperia X10 mit Android

Smartphone-News

© Sony Ericsson

Sony Ericsson Xperia X10 mit Android

Das japanisch-schwedische Joint Venture Handy-Unternehmen präsentierte sein neues Flaggschiff-Smartphone Xperia X10. Im Gegensatz zu den Xperia-Modellen X1 und X2 die auf die Windows Mobile-Software setzen, bekommt das X10 die 2.0 Version des Google-Betriebssystems Android. Die User werden von diesem jedoch nicht allzu viel bemerken, da Sony-Ericsson eine eigene Benutzeroberfläche "UX" für das Smartphone entwickelt hat.

Timescape und Mediascape
Diese Software verschönert jene von Google nicht nur, sondern erweitert sie auch um neue Anwendungen. Im Mittelpunkt stehen dabei "Timescape" und "Mediascape". Wie der Name bereits vermuten lässt, dient Mediascape für die einfache Verwaltung von Bildern, Fotos, (YouTube-)Videos und Musik. Der Nutzer soll mit nur einem Knopfdruck über alle offenen Anwendungen inklusive Social Networks oder Video-Portalen wie YouTube informiert werden. Neben diesen Telefoninhalten werden auch die Playnow Arena-(Download-Store von Sony Ericsson)Dateien angezeigt.
Timescape ist im Gegensatz dazu für die Kommunikations-Anwendungen und Kontakte zuständig. So speichert das X10 nicht nur alle gängigen Kontaktdaten wie Foto, Adresse, Email und Telefonnummer sondern auch alle die Social-Network-Einträge (Facebook, MySpace, Twitter). Ein weiteres Highlight des Smartphones ist die automatische Gesichtserkennung. Sie kann bis zu fünf Personen aus selbstgemachten Fotos erkennen und speichert sie automatisch ihrem Profil zu.

Da die beiden Hauptanwendungen miteinander synchronisiert sind, werden Schnittstellen zwischen Medien- und Kontaktdaten aufgezeigt. Außerdem stehen dem User natürlich alle bekannten Google-Anwendungen (GMail, Maps, etc.) zur Verfügung.

Technische Daten
Auch technisch stattet Sony-Ericsson sein neues Flaggschiff ordentlich aus. Mit dem 4-Zoll Touchscreen (480 x 854 Pixel) erreicht das X10 beinahe die Ausmaße des HTC HD2. Für die problemlose Internet-Nutzung gibt es WLAN und HSDPA/HSUPA. Des Weiteren sind UMTS, EDGE, GPRS, Bluetooth und eine USB-Schnittstelle mit an Board. Mit der 8,1 MP-Kamera (Fotos und Videos) inklusive Blitz und Autofokus stellt das Smartphone die meisten seiner Konkurrenten in den Schatten. Zum internen Speicher von 1 GB legt Sony Ericsson noch eine 8 GB microSD-Karte hinzu (maximal 32 GB).

Mit seinen Abmessungen (L/B/H: 11,9/6,3/1,3 cm) rangiert das X10 auf dem Niveau des Motorola Milestones, dennoch ist es mit 135 Gramm deutlich leichter als der amerikanische Konkurrent (169 g), der aber zusätzlich (wie das Xperia X2) über eine aufschiebbare Tastatur verfügt.

Im offiziellen Video wird die tatsächliche Bildschirmgröße ersichtlich:

Starttermin/Preise
Vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft geht sich die Markteinführung nicht mehr aus. Das Unternehmen kündigte den Marktsart für das erste Quartal 2010 an. Der Preis wird ohne Vertrag bei selbstbewussten 700 Euro liegen.

Hier nach den neuesten Handys shoppen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen