Vaio P-Serie: Neues Business-Netbook

Sony Netbook

© Sony

Vaio P-Serie: Neues Business-Netbook

Nun greift Sony auch das Kernsegment der boomenden Highend-Netbooks an. Denn der Nachfolger der P11Z-Serie wird nicht nur besser, sondern auch deutlich günstiger. Der Preis wurde nämlich nahezu halbiert (siehe unten).

Kompakt und bunt
Der superkompakte Alleskönner VPC-P11SE zählt zur Vaio-Serie und wurde von Grund auf neu entwickelt. Optisch ist der Neuling natürlich an einer der fünf matten Farben (Grün, Pink, Orange, Weiß oder klassisches Schwarz) am besten zu erkennen. Eine glänzend lackierte Variante wird es nicht mehr geben. Allen gemeinsam ist der Display-Rahmen, welcher in allen Ausführungen schwarz bleibt. Auch ansonsten wurde am Display nicht allzu viel verändert. Es ist nach wie vor 8 Zoll groß und verfügt über eine hohe Auflösung von 1600 × 768 Bildpunkten. Für eine bessere Übersicht lässt sich die Auflösung ab sofort auf 1.280 x 600 Bildpunkte abändern. Beim Format geht Sony einen anderen Weg als die Konkurrenten. Mit seiner Breite von 24,5 Zentimetern und der Tiefe von 12 Zentimetern kommt es betont breitformatig daher. Da es nur zwei Zentimeter hoch und nur 632 Gramm schwer ist, bleibt das kleine Designer-Stück äußerst mobil.

sony_nb_story
Bild: (c) Sony

Top-Ausstattung inklusive UMTS
Aufgrund dieser Abmessungen würde man eher auf eine magere technische Ausstattung tippen. Doch dem ist nicht so. Als Prozessor setzt Sony nach wie vor auf Intels Atom der Z-Reihe (540). Dieser Mini-Prozessor liefert eine stattliche Leistung von 1,86 GHz ab und hat einen integrierten Grafik-Chip. Der 2 Gbyte große Arbeitsspeicher wird allen Netbook-Anforderungen gerecht. Des Weiteren sind S-GPS inklusive digitalem Kompass, Gigabit-LAN, WLAN (b-, g- und n-Standard), eine Webcam, Kartenleser, USB-Anschlüsse und Bluetooth ebenfalls mit an Bord. Zu den echten Highlights zählt das integrierte UMTS-Modem, mit welchem die User nahezu überall ins Internet einsteigen können. VGA-Schnittstelle und Kopfhörer werden bei Multimedia-Fans gut ankommen. PS3-Besitzer dürfte die Tatsache freuen, dass sie mit dem Vaio VPC-P11S1E auch ihre Spielkonsole (via Bluetooth) steuern kann.

Termin/Software/Preis
Ab Juni kommt das neue Netbook in den Handel. Als Software werden dann Windows 7 Home Premium und Microsoft Office 2010 Starter bereits vorinstalliert sein. Da das Vorgängermodell noch über 1.500 Euro kostete, könnte man beim Neuling mit seinem Preis von knapp 900 Euro schon fast von einem Schnäppchen sprechen. Herkömmliche Netbooks sind aber noch immer viel günstiger. Bei den Business-Netbooks kann Sony mit dem Vaio VPC-P11S1E nun jedoch durchaus mithalten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen