Sony will  Amazon vom Thron stoßen

Sony E-Book-Reader

Sony will Amazon vom Thron stoßen

Der japanische Elektronikkonzern Sony will mit einem neuen elektronischen Lesegerät auf dem wachsenden digitalen Buchmarkt Branchenprimus Amazon das Leben schwer machen.

"Daily Edition" verfügt über UMTS
Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, hat Sony am Dienstagabend mit der "Daily Edition" ein weiteres Gerät seiner E-Book-Reader-Serie vorgestellt. Der neue Reader verfügt über ein integriertes UMTS-Modem, mit dem sich ein Kunde von jedem erdenklichen Standort drahtlos elektronische Bücher und andere Inhalte kaufen kann. Aufgrund der hohen Datenrate des UMTS-Systems können die gekauften Inhalte blitzschnell auf das Gerät übertragen werden und weil der Online-Shop 365 Tage im Jahr und 24 Stunden pro Tag erreichbar ist, können die User ihre Lieblingslektüre jederzeit ganz bequem erwerben. Da Sony das Gerät an den hauseigenen Online-Shop bindet, können die Käufer ihre gewünschten Inhalte ausschließlich von dort beziehen. Alle anderen Anbieter (Bsp.: Amazon) von kostenpflichtigen digitalen Inhalten (Bücher, Zeitschriften, etc.) werden also ausgeschlossen. In den USA wo der Reader zuerst auf den Markt kommt, hat Sony einen Vertrag mit dem Mobilfunkanbieter AT&T (wie Apple) abgeschlossen, bei dem für die Kunden keine Verbindungsentgelte fällig werden. Das heißt, dass die Übertragung kostenlos ist und der Kunde nur für den gewünschten Inhalt zur Kasse gebeten wird.

Neue Software
Gleichzeitig mit dem neuen Reader präsentierte Sony auch seine neue E-Book-Software, welche nun neben Windows auch mit Mac OS kompatibel sein soll. "eBook Library 3.0" synchronisiert die gekauften Inhalte mit den Sony-Readern. Des Weiteren kann man sich mit der neuen Software kostenlos Bücher aus Bibliotheken (welche E-Books führen) ausleihen - dieser Dienst dürfte vor allem für Studenten besonders interessant sein.

Amazon im Visier
Im Gegensatz zu Amazons populärem "Kindle" bietet Sony seinen Reader in Verbindung mit einem 7-Zoll großen E-Ink-Touchscreen-Display an. Da das Display über eine spezielle Lesetechnik verfügt, soll das Ablesen des Displays aus jedem Betrachtungswinkel und auch bei Sonneneinstrahlung möglich sein. Der Konzern hofft, mit der "Daily Edition" die Dominanz von Amazon in diesem Segment zu brechen. Das etwa 18 Zentimeter große Lesegerät soll kurz vor Weihnachten zu einem Preis von 399 Dollar (rund 280 Euro) in den amerikanischen Handel kommen. Ob das Gerät auch in Europa vertrieben wird, steht noch nicht fest. Amazon bietet seinen E-Book-Reader "Kindle" bis jetzt nur in den USA an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen