Sonys NEX-3 und NEX-5 werden 3D-fähig

Kostenloses Update

© Sony

Sonys NEX-3 und NEX-5 werden 3D-fähig

Wie bei der Vorstellung von Sonys neuen Mini-Systemkameras bereits angekündigt, hat der japanische Elektronikriese nun das 3D-Update für die Modelle NEX-3 und NEX-5 veröffentlicht. Nach der Videospielkonsole PlayStation 3 und den 3D-Fernsehern/-Blu Ray-Playern springt Sony nun also auch bei den Digitalkameras auf den 3D-Zug auf.

Erweiterung der Panoramafunktion
Nach dem Aufspielen der neuen Firmware wird die Aufnahme und Bearbeitung von Panoramafotos zum Kinderspiel. Bisher musste man die einzelnen Aufnahmen in mühevoller Arbeit am Computer selbst zusammenfügen. Und als Resultat gab es dann "nur" eine zweidimensionale Panorama-Aufnahme. Doch damit ist nun Schluss. Mit der neuen Software nehmen die Kameras Panoramabilder automatisch (bis zu 226 Grad Blickwinkel) auf und fügen diese selbstständig zu einem großen Bild (bis zu 12.416 Px) zusammen. Im 3D-Modus werden für das rechte und das linke Auge jeweils eigene Bilder gespeichert.

Die Aufnahmen können dann auf kompatiblen Geräten (3D-Fernseher, -Displays) wiedergegeben werden. Eine passende 3D-Brille ist ebenfalls Voraussetzung. Beide Kameras verfügen über eine HDMI-Schnittstelle und können so direkt mit dem Fernseher verbunden werden. Als Alternative bietet sich auch die PS3 an. Wer die Aufnahmen auf einem USB-Stick speichert, kann diese über die Konsole auf einen 3D-Fernseher übertragen.

Hier können Sie sich das kostenlose Update herunterladen

Firmware 02 für NEX-3

Firmware 02 für NEX-5

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Hofer bringt riesigen Samsung 4K-TV
Hightech-Fernseher Hofer bringt riesigen Samsung 4K-TV
Dieses gebogene 55-Zoll-Gerät schöpft technisch aus dem Vollen. 1
WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Brasilien WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Aufgrund einer Richterentscheidung muss WhatsApp pausieren. 2
WhatsApp-Blockade mit Trick umgehbar
So bleibt Dienst nutzbar WhatsApp-Blockade mit Trick umgehbar
Beliebter Messenger auf richterliche Anordnung drei Tage blockiert. 3
Mega-Sicherheitslücke bei Android
Behörden warnen Mega-Sicherheitslücke bei Android
Nutzer sollten das Betriebssystem unbedingt aktualisieren. 4
Apple darf keine Billig-iPhones verkaufen
Mega-Schlappe Apple darf keine Billig-iPhones verkaufen
US-Konzern wollte mit überholten Geräten in das Billigsegment vordringen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Eisenstangen-Mörder gefilmt
Nähe Brunnenmarkt Eisenstangen-Mörder gefilmt
Der mutmaßliche Mörder, der mit einer Eisenstange eine 54 jährige Frau in Wien-Ottakring erschlagen haben soll, ist den Behörden schon länger bekannt.
Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Spannung Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Was auf der Tagesordnung des Delegiertentreffens stehen wird, ist noch unklar.
News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
News TV News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
Themen: Mord in Wien: Frau mit Eisenstange erschlagen; Trump siegt, Cruz wirft Handtuch; Nordkorea: erster Parteikongress seit 1980
DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
Gefährlich DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
So gefährlich ist es direkt in die Sonne zu sehen.
Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
122 Meter Tief Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
Der Freitaucher William Trubridge ist schon lange für Rekorde bekannt. Jetzt tauchte der Brite auf den Bahamas unglaubliche 122 Meter in die Tiefe. Und zwar ohne Sauerstoffgerät.
Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Peru Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Heftige Szenen bei einem Anti-Drogen-Einsatz in Peru.
Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Verbrechensbekämpfung Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Hotspot Praterstern: so soll er entschärft werden.
Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Wien Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Eine 54-jährige Frau ist in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen worden.
Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
SPÖ Richtungsstreit Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
Bundeskanzler Werner Faymann gibt sich in der Diskussion um die Führung in der SPÖ weiter nicht geschlagen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.