Spielemesse will zurück zu altem Glanz

E3

Spielemesse will zurück zu altem Glanz

Amerikas größte Computerspiele-Messe E3 (2. - 4. Juni) will dem starken Besucherschwund der vergangenen Jahre entkommen. Die Messe will heuer voll durchstarten und eine an die Glanzzeiten erinnernde Größe erreichen. 2006 kamen noch 60.000 begeisterte Besucher, doch nach einer Konzeptänderung, durch die nur noch Fachpublikum zur Messe kommen durfte, kamen 2008 nur mehr rund 5000 Besucher.

Rückbesinnung und Weltpremieren
Da die Messe heuer ihre Pforten wieder für alle Interessierten öffnet und einige interessante Weltpremieren (u. a. der Zune HD, wir berichteten) warten, rechnen die Veranstalter mit rund 40.000 Besuchern. Da die Konsolen der großen Hersteller (Sony, Nintendo, Microsoft) relativ aktuell sind, wird in diesem Sektor nicht viel Neues präsentiert werden. Darum wird der Fokus in diesem Jahr bei der Software liegen und vor allem neue Spieletitel sollen die Massen anlocken.

Sony
"Die Inhalte bestimmen unser Geschäft", sagte Uwe Bassendowski, Deutschland-Chef von Sony Computer Entertainment. Dank neuer Spielekonzepte und Gesellschaftsspiele wie "Singstar" und "Buzz" sei die Zielgruppe für die Playstation in den vergangenen Jahren bereits erheblich jünger – und weiblicher – geworden.
Experten rechnen aufgrund des Wii-Erfolgs, dass auch Sony ein bewegungssensitives Steuergerät nach Los Angeles mitbringen könnte.

Nintendo
Der japanische Spielespezialist Nintendo, mit seiner erfolgreichen Wii der Star unter den Konsolenherstellern, will künftig deutlich mehr externe Entwickler gewinnen. In Los Angeles dürfte der weltgrößte Spiele-Publisher Electronic Arts daher unter anderem neue Sport-Titel wie "Grand Slam Tennis" und "Tiger Woods PGA" speziell für Nintendos Wii zeigen. Und auch das neu entwickelte Zusatzmodul "Wii MotionPlus" (wir berichteten), das auf der E3 offiziell präsentiert wird, soll der Konsole weiteren Verkaufsschwung verschaffen. Der Erfolg der Wii basiert ja nun einmal am innovativen Steuerungskonzept und da Nintendo 2008 nahezu gleich viele Konsolen wie Sony und Microsoft zusammen verkaufte, müssen auch diese beiden Hersteller vor allem bei der Spielsteuerung nachlegen.

Microsoft
Noch halten die Unternehmen ihre Neuheiten weitgehend unter Verschluss. Doch bereits vor zwei Wochen wurde bekannt (wir berichteten), dass Microsoft für seine Spielekonsole Xbox 360 eine neue 3D-Videokamera im Köcher hat, die sich ähnlich wie bei Nintendos Wii-Controller zur Steuerung von Spielen durch Körperbewegungen einsetzen lassen könnte. Ein weiteres Highlight ist die Präsentation des iPod Konkurrenten "Zune HD", der den mobilen Zugang zur Microsoft-Online-Spieleplattform Xbox Live ermöglichen wird.
Und die weltweit rund 17 Millionen Nutzer der Online- Spieleplattform Xbox Live sollen laut Microsoft ab Herbst auch mobil auf TV- und Spielfilme sowie Spiele und Musiktitel zugreifen können.

Mit dem Bündel von Neuheiten könnte die E3 für viel Spannung in der Branche sorgen und die anvisierte Besucherzahl durchaus erreichen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen