Standby-Funktion muss sparsamer werden

Bis 2010

© Photos.com

Standby-Funktion muss sparsamer werden

Eine entsprechende Verordnung der Öko-Design-Richtlinie wurde nach Angaben der EU-Kommission am Mittwoch in Kraft gesetzt. Demnach dürfen ab 2010 keine Geräte mehr auf den Markt kommen, die im Standby-Modus mehr als ein Watt verbrauchen. Ab 2014 wird der Verbrauch auf 0,5 Watt begrenzt. Bis 2020 werde dies den Stromverbrauch im Standby-Betrieb um 75 Prozent reduzieren, sagte Energiekommissar Andris Piebalgs. Dadurch würden "Millionen Tonnen an CO2" eingespart.

Dank der neuen Verordnung würden mittelfristig "Millionen stiller Stromfresser" verschwinden, betonte der CDU-Europaabgeordnete Peter Liese. Die Kommission habe errechnet, dass damit EU-weit jährlich so viel Strom eingespart werden könne, wie in Dänemark pro Jahr verbrauche. Die Stromverbraucher in der EU würden demnach rund 4,8 Milliarden Euro einsparen. Die Vorschriften gelten gleichermaßen für Geräte, die in der EU hergestellt oder dort importiert werden.

Die Neuregelung zu Standby-Schaltungen ist eine von zahlreichen Maßnahmen der Öko-Design-Richtlinie, die stromfressende Geräte umweltfreundlicher machen soll. Dazu gehören auch energiesparende Glühbirnen, die ab 2012 obligatorisch werden sollen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen