Startschuss für 5G in Österreich

Testregion für LTE-Nachfolger

Startschuss für 5G in Österreich

Der explodierende Datenverbrauch und neue Anwendungsgebiete wie autonom fahrende Autos bringen die heimischen 4G-/LTE-Netze langsam, aber sicher an ihre Grenzen. Kein Wunder, dass deshalb bereits mit Hochdruck am Voranbringen des Nachfolge-Standards gearbeitet wird. Ein großer Schritt auf dem Weg zur 5G-Verbreitung wird nun auf den Weg gebracht. Infrastrukturministerium und Land Kärnten kündigten am Mittwoch an, gemeinsam die erste Testregion für 5G in Österreich zu errichten.

>>>Nachlesen: Highspeed-Netz 5G soll weltweit kommen

„5G Playground Carinthia“

Der neue Mobilfunkstandard ist wesentlich schneller und leistungsfähiger als die aktuelle Generation LTE. Die 5G-Testregion in Kärnten trägt den Namen „5G Playground Carinthia“. Sie soll heimischen Betrieben als Versuchslabor unter Realbedingungen dienen, in dem sie neue Technologien entwickeln und erproben können. Dazu gehören etwa selbstfahrende Fahrzeuge, die mit ihrer Umgebung kommunizieren, oder intelligente Drohnen, die verunglückte Personen selbstständig finden und die Rettungskräfte zum Unfallort lotsen. Zudem startet das Infrastrukturministerium ein Förderprogramm für Forschung rund um den neuen Mobilfunkstandard.

Die 5G-Testregion wird am Lakeside Park in Klagenfurt, am High Tech Campus in Villach und im Industriepark St. Veit eingerichtet. Infrastrukturministerium und Land Kärnten stellen insgesamt 1,6 Millionen Euro zur Verfügung, um die nötige Glasfaser-Infrastruktur und erste Prototypen von 5G-Sendern zu installieren. Unternehmen können diese Infrastruktur nutzen, um 5G-fähige Produkte und Anwendungen zu testen.

>>>Nachlesen: A1-Durchbruch bei 5G-Highspeed-Netz

Schlüsseltechnologie

Der Mobilfunkstandard 5G gilt als Schlüsseltechnologie. Einerseits wird 5G rasant schnellere Downloads ermöglichen. So kann künftig ein vollständiger Film in knapp unter vier Sekunden heruntergeladen werden. Darüber hinaus ermöglicht 5G eine weit höhere Gerätedichte als der noch derzeitige Standard LTE. Während heute Smartphone-User noch mit Netzausfällen zu kämpfen haben, wenn sie sich bei Konzerten oder im Fußballstadion befinden, soll dieses Problem mit 5G der Vergangenheit angehören. Das schafft die technische Grundvoraussetzung für selbstfahrende Autos, vernetzte Produktionsmaschinen und intelligente Haushaltsgeräte.

>>>Nachlesen: ZTE stellt erstes 5G-Smartphone vor

>>>Nachlesen: 5G-Frequenzauktion steht bevor

Externer Link

Die Ausschreibung zum 5G-Förderprogramm ist öffentlich: www.ffg.at/anwendungsforschung5g

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten