T-Mobile kauft 9,6 Tonnen Äpfel

Aus heimischem Anbau

T-Mobile kauft 9,6 Tonnen Äpfel

Die Aufregung um Sanktionen Russlands gegen die EU treibt nun ganz neue Blüten: T-Mobile Austria kauft nun "solidarisch" 9,6 Tonnen Äpfel, um sie an seine rund 1.400 Mitarbeiter zu verschenken. Mit der Aktion erweist sich der Handynetzbetreiber buchstäblich als ein großer Fan von Apple, nämlich den Äpfeln aus heimischem Anbau. Pünktlich zum diesjährigen Tag des Apfels am Freitag, 14. November 2014, startet eine wöchentliche Verteilung von österreichischen Äpfeln an die Mitarbeiter.

CEO nennt die Gründe
"Wir wollen mit dieser freiwilligen Aktion zur Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beitragen. Ebenso wollen wir damit die österreichischen Apfelbauer unterstützen, da sie einen wichtigen ausländischen Absatzmarkt verloren haben. Als österreichisches Unternehmen ist uns der Zusammenhalt mit der heimischen Landwirtschaft eine Selbstverständlichkeit", sagt Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria.

Bis Ende Februar

Bei einem wöchentlichen Einkauf von 600 Kilogramm werden somit 9,6 Tonnen Äpfel bis Ende Februar 2015 an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vergeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten