Sonderthema:
Tesco greift mit Billig-Tablet

Neuer Mitstreiter

Tesco greift mit Billig-Tablet "Hudl" an

Der weltweit drittgrößte Einzelhandelskonzern Tesco will einen eigenen Tablet-Computer auf den Markt bringen und damit sein Geschäft mit digitaler Unterhaltung ankurbeln. Das Gerät wird "Hudl" heißen und für 119 Pfund (141 Euro) verkauft, teilte Tesco in einer Aussendung mit. Das Tablet ist mit dem Android-Betriebssystem (4.2.2 Jelly Bean) von Google ausgestattet.

Ausstattung
Das Tablet wird über einen 7-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.440 x 900 Pixel bedient. Der interne Speicher von 16 GB lässt sich via microSD-Karten erweitern. Als Antrieb kommt ein 1,5 GHz Quad-Core-Prozessor zum Einsatz. Bluetooth 4.0, Dual-Band-WLAN und ein leistungsfähiger Akku (soll 9 Stunden durchhalten) runden die Ausstattung ab. Eine 3G/LTE-Version wird es laut Tesco nicht geben.

Neuer Mitstreiter
Mit dem Billig-Tablet will Tesco die Marktführer Apple, Amazon (Kindle Fire) und Samsung angreifen. Tesco kämpft derzeit auf dem Heimatmarkt Großbritannien um Marktanteile. Zuletzt musste der Konzern mehrere Rückschläge hinnehmen, darunter die Entdeckung von Pferdefleisch in Rindfleisch-Produkten.

Diashow Fotos: Samsung Galaxy Gear, Note 3 und Note 10.1

IFA-Keynote von Samsung

Die Smartwatch war sicherlich jenes Gerät, bei dem die Spannung am höchsten war. Kein Wunder, schließlich gab es von Samsung bisher noch keine Computer-Uhr.

IFA-Keynote von Samsung

Das Edelstahlgehäuse wirkt edel und der 1,63-Zoll-Touchscreen (4,1 cm) scheint genau die richtige Größe zu haben.

IFA-Keynote von Samsung

Das Armband enthält eine Kamera, die sich schnell auslösen lässt.

IFA-Keynote von Samsung

Der Bildschirm von Gear hat eine Auflösung von 320 mal 320 Bildpunkten. Für die Bewegungsfunktionen wurden ein Beschleunigungs- und ein Gyro-Sensor eingebaut.

IFA-Keynote von Samsung

Der Nutzer kann mit ihr auch Anrufe direkt annehmen - es reicht dafür, den Arm mit der Uhr ans Ohr heranzuführen.

IFA-Keynote von Samsung

Die Akkus der Uhr sollen mehr als einen Tag ohne Nachladen funktionieren, versicherte Samsung-Manager Pranav Mistry.

IFA-Keynote von Samsung

Neben der Galaxy Gear präsentierte Samsung-Manager J.K. Shin auch noch das Galaxy Note 3 und die...

IFA-Keynote von Samsung

...2014er-Version des Erfolgs-Tablets Galaxy Note 10.1.

IFA-Keynote von Samsung

Das Note 3 setzt nun auf ein 5,7-Zoll großes FullHD Super AMOLED Display. Ein echtes Highlight sind die 3 GB RAM.

IFA-Keynote von Samsung

Die 13 MP-Hauptkamera auf der Rückseite kann nun erstmals 4K-Videos aufnehmen. Vorne ist eine 2 MP-Kamera mit an Bord.

IFA-Keynote von Samsung

Die 2014er-Version des Note 10.1 greift weitestgehend auf die Technik des Note 3 zurück. Die Display-Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel ist wirklich beeindruckend.

IFA-Keynote von Samsung

Die LTE-Variante des nur 7,9 mm dicken Note 10.1 bekommt ebenfalls einen 2,3 GHz Quad-Core-Prozessor, das 3G/WiFI-Modell eine 8-Kern-CPU (1,9 GHz).

IFA-Keynote von Samsung

Auf den folgenden Fotos finden Sie noch weitere Eindrücke von der Präsentation.

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

IFA-Keynote von Samsung

1 / 26

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen