USA: Googeln im Gerichtssaal erlaubt

Neuer Beschluss

© LEMS/Forsthuber

USA: Googeln im Gerichtssaal erlaubt

Verbrecherjagd mit virtueller Hilfe: Immer öfter nutzen Anwälte und Richter in den USA das Internet, um Kriminelle zu überführen.

Gerichtsentscheidung
Jetzt dürfen die Richter auch während der Verhandlung im Gerichtssaal Internet-Suchmaschinen nutzen, um Informationen über Beweisstücke oder Angeklagte einzuholen. Das entschied ein amerikanisches Berufungsgericht in New York nach Angaben mehrerer US-Medien vom Dienstag (Ortszeit).

Angeklagter wollte Web-Recherche verhindern
Ein Bankräuber hatte das Gericht angerufen, um die Web-Recherche seines Richters anzufechten. Dem Angeklagten war ein gelber Regenhut zum Verhängnis geworden, mit dem ihn die Überwachungsvideos der Bank gezeigt hatten. Der Hut war im Zuge der Ermittlungen in seiner Garage gefunden worden. Zur Verdichtung der Beweislage hatte der Richter mehrere Regenhut-Modelle im Internet verglichen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen