Umsatzsteigerung trotz Krise

PC-Ware

© Logo PC-Ware

Umsatzsteigerung trotz Krise

Trotz Wirtschaftskrise hat der IT-Dienstleister PC-Ware, eine Tochter der österreichischen Raiffeisen Informatik, seinen Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr (31. März) gesteigert. Die Erlöse sind laut vorläufigem Geschäftsbericht im Vergleich zum Vorjahr um 14,7 Prozent auf 890,3 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Samstag in Leipzig mit.

Ergebnis stangniert
Der Reingewinn wuchs um 0,4 Prozent auf 8,7 Millionen Euro. Die endgültigen Zahlen sollen am 30. Juni in Leipzig vorgelegt werden. Nach eigenen Angaben betreut PC-Ware mit rund 1.600 Mitarbeitern in 25 Ländern etwa 85.000 Geschäftskunden bei Softwarelizenzierung und -management.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen