Warten hat sich gelohnt

Warten hat sich gelohnt

Warten hat sich gelohnt

Warten hat sich gelohnt

Warten hat sich gelohnt

Warten hat sich gelohnt

Warten hat sich gelohnt

Warten hat sich gelohnt

Warten hat sich gelohnt

Warten hat sich gelohnt

Uncharted 4: A Thief´s End begeistert

Nun hat das Warten für Fans endlich ein Ende: Uncharted 4: A Thief´s End ist seit 10. Mai 2016 erhältlich. Drei Jahre nach den Ereignissen von Uncharted 3: Drake's Deception hat Nathan Drake nun ein neues Abenteuer vor sich. Eigentlich ist der Hauptakteur ja mittlerweile ein Schatzjäger im Ruhestand. Doch persönliche Gründe zwingen ihn dazu, in die Welt der Diebe zurückzukehren. Wir konnten den jüngsten Teil des Blockbuster-Titels bereits kurz anzocken und waren nicht nur von der bombastischen Grafik (siehe Fotos oben und Trailer unten), sondern auch von der mitreißenden Story angetan. Darüber hinaus sorgen die Multiplayer-Modi für noch mehr Abwechslung. Sony und das Entwicklerstudio Naughty Dog sind den Vorschusslorbeeren also voll und ganz gerecht geworden. Da nehmen dann auch die Fans die lange Wartezeit gerne in Kauf.

Launch-Trailer

Story
Im neuen Teil begibt sich Drake aus persönlichen Gründen auf eine Reise um den Globus. Dabei muss er eine historische Verschwörung rund um einen sagenumwobenen Piratenschatz aufdecken. Bei dem neuen Abenteuer kommt er nicht nur an seine körperlichen Grenzen, sondern es wird auch seine Entschlossenheit auf die Probe gestellt. Drake muss nämlich zeigen, wie viel er opfern würde, um diejenigen zu retten, die er liebt.

Sam kehrt zurück
Konkret taucht Drakes fünf Jahre älterer Bruder Sam wieder auf und braucht Hilfe, sein eigenes Leben zu retten. Im Gegenzug bietet er Drake ein Abenteuer an, dem er nicht widerstehen kann. Auf der Jagd nach dem verloren geglaubten Schatz von Kapitän Henry Avery begeben sich die Brüder auf die Suche nach Libertalia, dem Piraten-Paradies, das sich in den Wäldern von Madagaskar befindet. Dabei deckt Uncharted 4: A Thief's End alle möglichen Szenarien ab. So reisen die Spieler auf der Suche nach dem Schatz unter anderem auf Dschungelinseln, durch Städte und zu schneebedeckten Berggipfeln. Für Abwechslung ist also bestens gesorgt.

>>>Nachlesen: Uncharted 4: PS4-Bundle zum Start

Multiplayer-Highlights
Zu den Highlights der Multiplayer-Modi zählen u.a. die großen Karten mit detailreichen Umgebungen, die Möglichkeit einen von vier Helfern anzuheuern, der dem Team bei der Lösung der Aufgaben hilft, sowie die „Mystikfähigkeit“. Letztere kann man kaufen und sich so übernatürlichen Beistand (verfluchter Sarkophag, Cintamani-Stein oder feuriger Dschinn) sichern, der an frühere Abenteuer von Drake erinnert.

Fazit
Das mit Spannung erwartete Uncharted 4: A Thief's End löst seine Bringschuld ein. Der PS4-Titel begeistert nicht nur durch seine beeindruckende Grafik, sondern auch durch Spielwitz, viel Abwechslung und eine gute Story. Darüber hinaus kommt trotz der actiongeladenen Handlung auch die Gefühlsebene nicht zu kurz. Mehr braucht es nicht, um einen echten Blockbuster auf die Beine zu stellen. Da darf man jetzt schon gespannt sein, wie die Entwickler das Ganze bei Uncharted 5 noch einmal toppen wollen. Doch ihnen wird schon was Passendes einfallen. Schließlich bringt ein gutes Spiel nicht nur der Fangemeinde was, sondern spielt auch den Publishern ordentlich Geld in die Kasse. Und das ist sicherlich nicht der schlechteste Ansporn für eine erfolgreiche Fortsetzung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen