Sonderthema:
User schreiben erste Twitter-Oper

Aufführung in London

User schreiben erste Twitter-Oper

Die renommierte Londoner Oper will die erste "Twitter-Oper" aufführen. Dabei verfassen Internet-Nutzer auf der Plattform Twitter Kurznachrichten, aus denen dann das Libretto für die Online-Oper entstehen soll, teilte das Royal Opera House (ROH) mit.

Die Textausschnitte werden anschließend zusammen mit Melodien bekannter Opern wie "Götterdämmerung" oder "Don Giovanni" sowie eigenen Stücken der Komponistin Helen Porter im September in dem königlichen Opernhaus aufgeführt. Am Montag war die erste Szene des ersten Aktes fertig. Nach Angaben des ROH wird das die erste Twitter-Oper weltweit.

Jeder kann mitmachen
Mit der Idee sollen die Menschen an dem kreativen Prozess beteiligt werden, wie eine Oper entsteht. "Es ist die Oper des Volkes und eine perfekte Art und Weise, wie jeder an dem Einfallsreichtum der Oper teilhaben kann", erklärte Alsion Duthie von der Royal Opera. Mitmachen kann jeder, der bei Twitter angemeldet ist. Die Hobby-Opernschreiber dürfen Texte mit maximal 140 Zeichen verfassen.

Musikliebhaber können sich schon auf Ungewöhnliches gefasst machen: Die erste Szene handelt von rachsüchtigen Vögeln, roten Katzen und einer mysteriösen Frau in einem Biochemie-Labor. Die Aufführung findet am 5. und 6. September statt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen