Verliert Apple den Namen

Mega-Streit

Verliert Apple den Namen "iPhone"?

Ein Markenrechtsstreit bedroht das Flaggschiff des IT-Riesen Apple: ein indischer Hersteller will den Namen iPhone verbieten lassen, weil er wie das eigene "iFon" klingt, berichtet "Chip.de"

"iFon" steht für "India Phone" erklärt der Geschäftsführer der Firma iVoice Enterprises. Das Patent für dieses "iFon" wurde in Indien im Mai 2007 angemeldet, Apples erstes iPhone erschient erst im Juni 2007 - allerdings nicht in Indien.

Billig-Handy
iVoice wollte den indischen Markt mit einem eigenen Billig-Handy erobern. Als das iPhone zwei Jahre später in dem Sub-Kontinent doch erschien, machte Apple der indischen Firma damit einen Strich durch die Rechnung. Weil iVoice jetzt einen neuen Versuch starten will, soll die Marke iPhone aus dem indischen Markenregister gestrichen werden.

Weil man mit einem ähnlichen Versuch bereits 2010 gescheitert ist - ähnlich wie Firmen in Mexiko und Brasilien, ist ein Erfolg für iVoice Enterprises aber eher unwahrscheinlich.

>>>Nachlesen: iOS-8-Tipps für längere iPhone-Laufleistung

Diashow Riesen Ansturm beim iPhone-6-Start

Jeder will das erste iPhone 6 in Österreich

Jeder will das erste iPhone 6 in Österreich

Jeder will das erste iPhone 6 in Österreich

Jeder will das erste iPhone 6 in Österreich

Jeder will das erste iPhone 6 in Österreich

Jeder will das erste iPhone 6 in Österreich

Jeder will das erste iPhone 6 in Österreich

1 / 7

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen