Weiterer Schritt gegen Intel?

EU-Kommission

Weiterer Schritt gegen Intel?

Nach der Milliardenstrafe (wir berichteten ausführlich) setzt die EU-Kommission einen weiteren Schritt gegen den Chiphersteller Intel. Nach eigenen Angaben erteilte die Kommission dem Computer-Hersteller Dell einen Auftrag über die Lieferung von rund 75.000 PCs.

Weitere Strafe?
Da Dell bei seinen Computern ausschließlich auf AMD-Prozessoren setzt, könnte die Order auch ein weiterer Schritt gegen den AMD-Konkurrenten Intel sein. Die EU-Kommission betont jedoch, dass der Auftrag erst nach einem Vergabeverfahren beschlossen wurde. Und bei diesem Verfahren erwiesen sich die Computer mit AMD-Prozessoren als preisgünstig, leistungsstark und hervorragend administrierbar.

Auftragswert
Insgesamt hat die Kommission 74.300 Computer mit einem Gesamtwert von 63 Mio. Euro bei Dell geordert. Zusätzlich wird Dell 44.600 LCD-Fernseher an die Kommission liefern.

Interessant ist die Bestellung insofern, da AMD mit diversen Anschuldigungen bei der Einleitung des Kartellverfahrens gegen Intel federführend war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen