WhatsApp: Neue Sicherheitslücke entdeckt

Messenger

WhatsApp: Neue Sicherheitslücke entdeckt

WhatsApp zählt zu den beliebtesten Smartphone-Apps der Welt. Täglich werden über den Messenger Millionen Nachrichten, Fotos und Videos versendet. Leider sorgt das Programm aber in regelmäßigen Abständen für negative Schlagzeilen. Grund dafür: Die WhatsApp-Entwickler werden ständig mit gravierenden Sicherheitslücken konfrontiert.

Unverschlüsselte Backups
Aktuell ist die iOS-App des Dienstes von einem Sicherheitsproblem betroffen. Laut einem Bericht von Heise Security werden die unter iOS automatisch vorgenommenen WhatsApp-Backups völlig unverschlüsselt auf den Apple-Servern gespeichert. Die versendeten Nachrichten scheinen dort in einem Unterordner im Klartext auf. Angreifer könnten so gesamte Konversationen nachlesen. Auch Thumbnails und Medien-Dateien liegen unverschlüsselt in der iCloud. Damit die Dateien jedoch ausgelesen werden können, müssen Hacker zunächst einmal das iCloud-Konto eines WhatsApp-Users knacken. Dies ist aber keine allzu leichte Aufgabe. Gelingt sie dennoch, hat der Angreifer vollen Zugang.

Keine Gefahr für Android-User
Da die Android-Version von WhatsApp über keine solche Backup-Funktion verfügt, sind User des Google-Betriebssystem von diesem Problem nicht betroffen.

Die meistgenutzten Smartphone-Apps der Welt

Diashow Fotos: Die meistgenutzten Smartphone-Apps

Google Maps

Platz 1: 54 Prozent

Facebook

Platz 2: 44 Prozent

YouTube

Platz 3: 35 Prozent

Google+

Platz 4: 30 Prozent

WeChat

Platz 5: 27 Prozent

Twitter

Platz 6: 22 Prozent

Skype

Platz 6: 22 Prozent

Facebook Messenger

Platz 6: 22 Prozent

WhatsApp

Platz 9: 17 Prozent

Instagram

Platz 10: 11 Prozent

1 / 10

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum von oe24.at  
Es gibt neue Nachrichten