Wien: Erste Protest-Demo gegen „Pokemon Go“

Es sollen Bierdosen fliegen

Wien: Erste Protest-Demo gegen „Pokemon Go“

Der Pokemon-Hype hat Österreich fest im Griff, aber wie es scheint, ist nicht jeder über das Revival des beliebten Spieleklassikers erfreut. Auf Facebook hat sich bereits eine erste Gegenbewegung gegründet. Ihr Vorhaben: den am Samstag geplanten „Pokemon-Go-Walk“ am Wiener Stephansplatz zu torpedieren. „Wir bewerfen Pokemon Go Spieler beim ersten PokeWalk Wien mit Bierdosen“, heißt es auf der passenden Seite auf Facebook. Die Veranstaltung läuft unter dem Namen „Pokémon Go Spieler mit 16er Blech bewerfen“.

Checkliste soll Teilnehmer vorbereiten

Und damit dieses teuflische Vorhaben der Anti-Pokémon-Bewegung auch funktioniert, gibt es passenderweise eine Checklist, was denn alles mitzubringen sei. „Packt genügend Dosen ein. Trainiert euren Wurfarm. Und gute Laune und festes Schuhwerk nicht vergessen“, heißt es auf Facebook.

Die Veranstaltung hat bereits 172 Zusagen und über 400 User sind daran interessiert. Wie viele schlussendlich wirklich zu den Dosen greifen werden, kann man am Samstag um 18 Uhr am Stephansplatz sehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten