Wii-ähnliche Steuerung bald serienreif

Microsoft Xbox 360

© TZ Österreich

Wii-ähnliche Steuerung bald serienreif

Aufgrund des großen Erfolgs der Nintendo-Konsole Wii will nun auch Microsoft seinen Kunden eine ähnliche Spielsteuerung ermöglichen. Microsoft setzt dabei auf eine 3D-Kamera, welche den oder die Spieler aufzeichnet und analysiert.

Funktion
Im Gegensatz zur Nintendo-Steuerung bei welcher der Einsatz von Hardware (Hauptfernbedienung = "Wiimote") zur Steuerung notwendig ist, soll die Microsoft-Technik ganz ohne Zusatzgeräte auskommen - die 3D-Kamera alleine reicht aus. Die Kamera erkennt die Bewegungen der Spieler und rechnet diese für die Spielsteuerung blitzschnell um. So reicht bei einem Tennisspiel die Armbewegung alleine aus, um mit dem virtuellen Spieler diverse Schläge auszuüben. Bei der Wii muss man dazu den Controller ständig in der Hand haben. Zudem betont Microsoft, dass die 3D-Aufnahme sehr präzise Analysen ermöglicht, was sich wiederum in nahezu perfekten Befehlsumwandlungen ausdrücken soll.

Laut dem Wall Street Journal will Microsoft die 3D-Kamera bereits im Juni auf der Spiele-Messe E3 in Los Angelas präsentieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen