Windows 7 ist gut und äußerst beliebt

Verkaufsschlager

© Microsoft

Windows 7 ist gut und äußerst beliebt

Die Erfolgsgeschichte von Windows 7 geht weiter. Auch im dritten Geschäftsquartal sorgte das Computer-Betriebssystem für eine volle Kasse bei Microsoft. Der Software-Konzern schraubte seinen Gewinn binnen eines Jahres um 35 Prozent auf 4,0 Milliarden Dollar (3,0 Mrd. Euro) in die Höhe. Der Umsatz verbesserte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um sechs 6 Prozent auf 14,5 Milliarden Dollar.

Wachstum
"Windows 7 ist weiterhin ein Wachstumsmotor", sagte Finanzchef Peter Klein am Donnerstag nach US-Börsenschluss in Redmond im US-Bundesstaat Washington. Aber auch die Suchmaschine Bing, das Spiele-Netzwerk Xbox Live oder die Services im Internet - die sogenannte Cloud - hätten kräftig zugelegt. Vom Umsatz her sei es das beste dritte Quartal aller Zeiten gewesen.

Hervorragender Starttermin
Microsoft hatte Windows 7 Ende Oktober auf den Markt gebracht - gerade noch rechtzeitig für das wichtige Weihnachtsgeschäft. Und auch rechtzeitig, um von der wieder angesprungenen Konjunktur zu profitieren. Viele Unternehmen hatten in der Krise die IT-Investitionen drastisch zusammengestrichen und sind nun gezwungen, in neue Computer zu investieren.

Woher kommt dieser Erfolg?
Ein Erfolgsgeheimnis des Nachfolgers des unglücklichen Vista ist mit Sicherheit die Tatsache, dass Microsoft bei der Entwicklung von Windows 7 die User so stark wie nie zuvor mit eingebunden hatte. Somit konnte der Konzern voll und ganz auf die Wünsche der Kunden eingehen, und wie sich zeigt, haben sich das die Entwickler auch wirklich zu Herzen genommen. Denn 9 von 10 Käufern geben mittlerweile an, mit dem Produkt zufrieden zu sein. Was beim Vorgänger nicht der Fall war.

Nachholbedarf
Der Erfolg war aber auch nötig. Denn in anderen Segmenten hat Microsoft noch großen Nachholbedarf. Doch mit den riesigen Einnahmen wird der Konzern auch auf dem Smartphone-Sektor aufholen. Eigene Geräte und das neue Handy-Betriebssystem Windows Phone 7 sollen hier vor allem dem Erfolgskonkurrenten Apple das Leben etwas schwerer machen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen