Windows 8 bekommt völlig neues Logo

Radikale Änderung

© The Verge/Microsoft Grafik

Windows 8 bekommt völlig neues Logo

Wie berichtet, bleibt bei Windows 8 kein Stein auf dem anderen. Am 29. Februar veröffentlicht Microsoft die erste öffentliche Beta-Version des neuen Betriebssystems. Dann können sich auch die User erstmals ein Bild vom neuen Metro-Design im Stil von Windows Phone 7 machen. Der Windows 7-Nachfolger ist erstmals auch für den Einsatz auf Tablets gerüstet und unterstützt deshalb auch die ARM-Architektur.

Einfärbige Flagge
Offensichtlich will Microsoft diese gravierenden Änderungen nun auch optisch voll zur Geltung bringen. Laut einem Bericht von "The Verge" will der Software-Riese erstmals seit dem Erscheinen von Windows 3.0 das Logo gravierend umgestalten. Bisher bestand die berühmte Flagge aus vier Kacheln in den Farben Rot, Gelb, Grün und Blau. Wie die Grafik oben zeigt, dürfte das neue Logo deutlich schlichter ausfallen. Es einfärbig und nicht mehr dreidimensional. Diese Eigenschaften sollen offenbar ein Tribut an das reduzierte Design der neuen Nutzeroberfläche sein.

Hier können Sie alle aktuellen Infos über Windows 8 nachlesen.

Reaktion auf Google?
Microsoft könnte mit dem Schritt aber auch auf den Erfolg von Google reagieren. Denn der Suchmaschinenriese setzt bei seinem Logo (Browser, Betriebssystem, etc.) auf die selben Farben.

Fotos von der Windows 8-Präsentation (September 2011)

Diashow Fotos von der Windows 8-Präsentation
So sieht Windows 8 aus

So sieht Windows 8 aus

Der zuständige Microsoft-Manager Steve Sinofsky präsentierte den Windows 7-Nachfoger im Rahmen der "Build 2011".

So sieht Windows 8 aus

So sieht Windows 8 aus

Laut ihm hat der Software-Konzern das Betriebssystem völlig neu entwickelt. Es läuft aber nicht nur auf den boomenden Tablets, sondern...

So sieht Windows 8 aus

So sieht Windows 8 aus

....natürlich auch auf herkömmlichen Computern. Erstmals unterstützt es auch ARM-Chips und bekommt einen eigenen App-Store.

So sieht Windows 8 aus

So sieht Windows 8 aus

Mit Windows 8 will Microsoft gegen Apple (iOS) und Google (Android) zurückschlagen.

So sieht Windows 8 aus

So sieht Windows 8 aus

Grafisch sticht das neue Metro-Design heraus, das stark an das Kachel-Design des Smartphone-Betriebssystems Windows Phone 7 erinnert.

So sieht Windows 8 aus

So sieht Windows 8 aus

Dank einer optimierten Touch-Funktion soll es allen Ansprüchen genügen.

1 / 6
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
So viel verdienen IT-Praktikanten
Bis zu 10.000 $ pro Monat So viel verdienen IT-Praktikanten
Liste zeigt, wie viel Snapchat, Facebook, Apple, Google & Co springen lassen. 1
Verrückt: Tüftler baut sich ein Hoverbike
Fliegendes Fahrrad Verrückt: Tüftler baut sich ein Hoverbike
Ein Video zeigt das ungewöhnliche Fluggerät in Aktion. 2
Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Sexy Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Die beiden Social Media-Stars zeigen sich ungewohnt freizügig. 3
Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Notebook-Alternativen Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Spectre X2, Surface Book, Pixel C und Co. räumen das Feld auf. 4
Jetzt wird Roaming endlich billiger
Telefonieren & Surfen Jetzt wird Roaming endlich billiger
Am 30. April 2016 treten innerhalb der EU die neuen Regelungen in Kraft. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Hotspot Praterstern: das plant Wien
Zur Entschärfung Hotspot Praterstern: das plant Wien
Polizei, ÖBB, Wiener Linien, diverse karitative und soziale Organisationen sowie Bezirk und Stadt Wien wollen den Hotspot Praterstern entschärfen.
Matthias Reim „Alles was ich will"
Musikvideo Matthias Reim „Alles was ich will"
Matthias Reim „Alles was ich will"
Die aktuellen Arbeitslosenzahlen im Detail
Weiter steigend Die aktuellen Arbeitslosenzahlen im Detail
Die Arbeitslosigkeit ist in Österreich im April erneut angestiegen: Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren um 1,1 Prozent mehr Menschen ohne Job.
Die U4-Sperre: das denken die Wiener
Öffis Die U4-Sperre: das denken die Wiener
Wegen Umbauarbeiten ist die U4 bis zum 1. Juli 2016 zwischen Hütteldorf und Hietzing gesperrt: das denken die Wiener.
Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
1. Mai Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
Am 1. Mai wird die SPÖ ausgepfiffen: als bei Wiens Bürgermeister Michael Häupl dazwischen gerufen wird, klärt er das auf seine Art.
Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
SPÖ Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
Kanzler und SPÖ-Parteichef Werner Faymann hat am Sonntag bei den 1.-Mai-Feierlichkeiten der SPÖ am Wiener Rathausplatz seinen Kurs in der Flüchtlingsfrage verteidigt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.