08. Mai 2012 12:24
Codecs zu teuer
Windows 8 kann keine Filme abspielen

Standard-Version des Betriebssystems ohne DVD- und Blu-ray-Player.
Windows 8 kann keine Filme abspielen
© oe24

Windows 8 steht bereits in den Startlöchern. Wie berichtet, lässt Microsoft bereits im Juni die letzte Beta-Version vom Stapel. Insgesamt kommt das Betriebssystem in vier Versionen in den Handel. Nun wurde bekannt, dass die Standard-Version keine DVD- bzw. Blu-ray-Filme abspielen kann. Daten-DVDs werden aber schon unterstützt.

Codecs wären zu teuer
Laut Microsoft würden die benötigten Codecs zwei bis drei Dollar kosten würden. Bei mehreren Millionen verkauften Exemplaren würde also eine ordentliche Summe zustande kommen. Wer mit Windows 8 trotzdem in den vollen Filmgenuss kommen möchte, muss aber nicht gleich zu einer teureren Version des Betriebssystems greifen. So wird der Software-Riese ein Media-Package (wahrscheinlich im Windows 8-App Store) anbieten, das extrem billig sein soll und die benötigten Codecs nachrüstet.

Kostenlose Alternative(n)
Doch es geht auch ganz ohne Zusatzkosten, schließlich gibt es eine große Auswahl an kostenlosen Media-Playern. Eine immer wieder gern genannte Empfehlung ist der VLC-Player von dem erst kürzlich eine komplett neue Version erschienen ist. Diese Software spielt nahezu alle Audio- und Video-Formate ab.

Fotos/Screenshots von Windows 8