Microsoft gibt Blick auf neues Windows

Letzte echte Version?

Microsoft gibt Blick auf neues Windows

Am 30. September ist es soweit: Microsoft enthüllt seine neue Windows-Version, die die letzte ihrer Art sein könnte. Denn danach soll es nur immer wieder kleine Updates geben. Wie berichtet, verschickte der Konzern vor zwei Wochen eine Einladung zu einer Präsentation. Darin hieß es: "Kommen Sie zu uns, um zu erfahren, was als nächstes bei Windows und im Unternehmen ansteht." Bei dem Event dürfte es dann den ersten Blick auf das kommende Windows, das Windows 9 heißen könnte (Entwicklungsname "Treshold"), geben, von dem zuletzt zahlreiche neue Screenshots und Infos aufgetaucht sind. Für Privatanwender dürfte die Vorstellung, zu der nur 50 ausgewählte Personen eingeladen sind und von der es im Gegensatz zu vorherigen Präsentationen auch keinen Livestream geben wird, weniger interessant sein. Denn die fertige Version des neuen Windows wird erst im Frühjahr 2015 veröffentlicht. Eine Beta-Version könnte aber noch diese Woche starten. Für Windows-8-Nutzer könnte "Windows 9" sogar als kostenloses Upgrade kommen.

Der Termin am heutigen Dienstag in San Francisco richtet sich also zunächst an Entwickler von Programmen für Computer mit dem Betriebssystem Windows und Unternehmen, die auf Microsoft-Programme angewiesen sind.

>>>Nachlesen: Windows 9: Fotos zeigen Startmenü

Zahlreiche Neuerungen
Bereits Ende August hatten erste Gerüchte die Runde gemacht, Microsoft werde demnächst die Neuauflage seines weitverbreiteten Betriebssystems vorstellen. Windows 9 wird unter dem Codenamen "Threshold" (Schwelle) entwickelt. Bei der neuen Version wird u.a. die Rückkehr des klassischen Startmenüs, das bei Windows 8 zum Leidwesen vieler Nutzer abgeschafft worden war, erwartet. Dieses soll in Zukunft auch Schnell-Links zu Apps enthalten. Darüber hinaus werden sich die User gleich mehrere Desktops zusammenstellen und Metro-Apps auch im Desktop-Modus nutzen können. Außerdem soll sich Windows 9 automatisch an das verwendete Gerät anpassen. Am PC und Laptop soll es demnach im Desktop-Modus hochfahren, auf Tablets und touch-fähigen Ultrabooks im mobilen Modus mit der Kachelansicht.

>>>Nachlesen: Panne: Microsoft zeigt Windows 9

Windows 8 bleib hinter den Erwartungen
Die bisher aktuelle Windows-Version 8 war Ende Oktober 2012 veröffentlicht worden - mit großen Kacheln als Benutzeroberfläche. Microsoft hatte damit versucht, sich auf die Nutzungsbedingungen bei Tabletcomputern und Smartphones einzustellen. Allerdings stieß das Betriebssystem auf wenig Begeisterung. Daran  konnte auch das große Update auf Windows 8.1 nicht allzu viel ändern.

Bei klassischen PCs ist Windows als Betriebssystem immer noch weitverbreitet, doch bei Smartphones und Tablets sieht es ganz anders aus. Die weitaus meisten internetfähigen Handys laufen mit dem Betriebssystem Android von Google, dahinter weit abgeschlagen bereits das Apple-Betriebssystem iOS für iPhones.

>>>Nachlesen: Windows 8.1 Update: Alle Neuerungen im Überblick

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten