Xbox-Party: Shitstorm wegen

Kritik an Microsoft

Xbox-Party: Shitstorm wegen "Stripperinnen"

Normalerweise ist Microsoft für seine tollen Partys rund um seine Spiele-Konsole Xbox bekannt. Doch beim letzten Event dieser Art hat der US-Konzern deutlich übers Ziel hinausgeschossen. Auf der Game Developers Conference (GDC), auf der u.a. auch Sony alle Details über seine PlayStation VR verraten hat, verstörte Microsoft die Gäste seiner Xbox-Party mit leichtbekleideten Tänzerinnen.

Unverständnis
Wie The Verge berichtet, dachten sich viele Besucher der Feier im falschen Film gelandet zu sein. Denn Microsoft hat für die Party halbnackte Tänzerinnen engagiert, die zwischen den Gästen und auf Tischen tanzten. Das Ganze erinnerte stark an eine Strip-Show. Bei zahlreichen Gästen löste diese offenbar gut gemeinte Einlage Kopfschütteln und Unverständnis aus. Sie dachten sich, was haben halbnackte Frauen auf einer Microsoft-Party verloren. Auf Twitter gingen die Wogen hoch.

>>>Nachlesen: Snoop Dogg zieht über seine Xbox One her

Xbox-Chef kündigt Konsequenzen an
Doch die Einlage kam nicht nur für die Besucher überraschend. Selbst einige Microsoft-Mitarbeiter – inklusive dem Xbox-Marketingchef (Aaron Greenberg) - zeigten sich überrascht. Sie wurden im Vorfeld über den Show-Act nicht informiert. Greenberg entschuldigte sich für die sexistische Darbietung. Gleiches gilt für Xbox-Chef Phil Spencer. Letzterer kündigte den zuständigen Xbox-Mitarbeitern in einer E-Mail, die The Verge zugespielt wurde, auch harte Konsequenzen an und stimmte den Kritikern voll und ganz zu. So etwas könne man bei einem öffentlichen Event einfach nicht machen, so Spencer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten