Xing setzt sich ambitionierte Ziele

Offensive

Xing setzt sich ambitionierte Ziele

Die Online-Karrierebörse Xing will ihr Wachstumstempo der vergangenen Jahre beibehalten. Umsatz und operativer Gewinn (Ebitda) sollen bis 2020 erneut verdoppelt werden, wie Xing am Donnerstag mitteilte. Bis dahin strebt die im TecDax gelistete Firma einen Umsatz inklusive kleinerer Zukäufe von 270 bis 300 Mio. Euro an. Das Ebitda soll auf rund 100 Mio. Euro steigen.

Xing-Finanzchef Ingo Chu hatte zuletzt in einem Interview angekündigt, das Wachstum unter anderem durch weitere kostenpflichtige Angebote für Arbeitgeber ankurbeln zu wollen. Zudem sieht er das Potenzial zum Ausbau des Netzwerkes um weitere zehn bis 15 Millionen bei qualifizierten Arbeitnehmern. Derzeit sind es rund zehn Millionen Mitglieder.

Die 2003 damals noch unter dem Namen OpenBC gegründete Xing AG gehört mehrheitlich dem Medienkonzern Herbert Burda. Im vergangenen Jahr hatte sich der Gewinn bei einem Umsatz von 123 Mio. Euro auf 17,6 Mio. Euro verdreifacht. 2016 peilt Xing bei einem Umsatz von 146 Mio. Euro ein Ebitda von 46 Mio. Euro an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen