28. April 2016 15:15
Enthüllt
Zockerin: Es war nicht ihr erster Vagina-Blitzer
LegendaryLea hat eine lange Vorgeschichte in Sachen "Enthüllungen".
Zockerin: Es war nicht ihr erster Vagina-Blitzer
© oe24

Die Aufregung in der Game-Community war groß, als die bekannte Zockerin LegendaryLea wegen eines Vagina-Blitzers während einer Live-Übertragung von der Seite "Twitch" gesperrt wurde. Lea May, wie LegendaryLea im echten Leben heißt, behauptet, dass ihr Vagina-Blitzer nur ein Unfall gewesen sei - aber jetzt kommt heraus: die 26-Jährige hat schon früher ihre Brüste und Ihre Vagina vor laufender Kamera enthüllt. Wie man im folgenden Video klar sehen kann:

Der aktuelle Vorfall ereignete sich, als LegendaryLea "Dark Souls" spielte. Als sie dabei aufstand, hob sie ihr Bein. Lea dementierte eine Vagina-Blitzer, behauptete, man habe nur ihren Schenkel gesehen. Wegen einer Knöchelverletzung sei sie komisch gestanden und dann umgefallen. Sie habe außerdem Boxer-Shorts getragen.

Jetzt wurde enthüllt, dass LegendaryLea eine wahre Blitzer-Karriere hinter sich hat. Einer ihrer Fans erklärte dem "Mirror": Ich  verstehe, dass es ums Geschäft geht und dass man flirten muss, aber Lea ist eindeutig zu weit gegangen."