98 Prozent der Nutzer mit neuem iPad zufrieden

Beeindruckendes Ergebnis

© Reuters

98 Prozent der Nutzer mit neuem iPad zufrieden

Apples neues iPad hat wieder einmal eingeschlagen wie eine Bombe. Die Verkaufszahlen übertreffen sogar jene des erfolgreichen Vorgängers. An den Einführungstagen standen die Fans stundenlang in der Schlange. Wie eine aktuelle Studie zeigt, haben sich das Warten und die Anschaffung für den Großteil der Käufer aber ausgezahlt.

(Fast) nur zufriedene Nutzer
Wie die aktuelle Umfrage des US-Marktforschungsunternehmens "ChangeWave" zeigt, sind 98 Prozent der (amerikanischen) Nutzer mit dem neuen iPad zufrieden. Davon geben 82 Prozent "sehr zufrieden" zu sein und 16 Prozent sagen, dass sie "einigermaßen zufrieden" sind. Im Gegensatz dazu gaben lediglich zwei Prozent der Befragten an, "etwas unzufrieden" zu sein. "Sehr unzufrieden" war überhaupt niemand.

Gründe für die Zufriedenheit
Das "Retina-Display" der dritten iPad-Generation hat 75 Prozent der 200 Befragten am meisten beeindruckt. Auf dem zweiten Platz folgt die Akkulaufzeit. Diese beiden Features konnten auch in unserem Test voll und ganz überzeugen. Der schnellere Prozessor, die bessere Kamera und die LTE-Unterstützung spielten hingegen nur eine untergeordnete Rolle. 89 Prozent gaben außerdem an, dass sie die Wärmeentwicklung des Geräts nicht als störend empfinden.

Kaum Negatives
Kritisiert wurden lediglich die Kosten. So waren rund ein Viertel der Befragten weder mit dem Preis, noch mit den anfallenden Mobilfunkkosten zufrieden.

Fotos vom Test des neuen iPad:

Test: Das neue iPad 1/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 2/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 3/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 4/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 5/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 6/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 7/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 8/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 9/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 10/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 11/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 12/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 13/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 14/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 15/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 16/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 17/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 18/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 19/20

Test: Das neue iPad

Test: Das neue iPad 20/20

Test: Das neue iPad

  Diashow

Optisch gibt es nur marginale Unterschiede zum iPad 2. Liegen beide Geräte nebeneinander,...

....sind sie (neues iPad rechts) quasi nicht zu unterscheiden. Das liegt auch daran, dass sich an den Abmessungen (241 x 185 mm) nichts verändert hat.

Das neue Gerät (oben) ist nur minimal dicker (0,6 mm) und...

...verfügt über eine etwas größere Kameralinse.

Um die beeindruckende Auflösung (2.048 x 1.536 Px; 3.1 Millionen Bildpunkte) dieses Displays verstehen zu können, muss man es persönlich erlebt haben. Hier kommen selbst neueste FullHD-Fernseher bei der Darstellungsqualität von Videos nicht mit.

Ebenso beeindruckend ist die Darstellung von Texten. So scharf dargestellte Schriftzeichen gab es bisher auf keinem Computerbildschirm. Und das bleibt...

...auch so, wenn man den Text ganz heranzoomt.

Die virtuelle Tastatur kennen wir bereits von der zweiten Generation. Auf Wunsch ist sie...

...teilbar. Dann kann das iPad mit zwei Händen gehalten und mit den Daumen bedient werden.

Die neue Diktierfunktion ist sehr praktisch.

Die Funktion muss zuerst aktiviert werden. Dies geschieht im Menü Einstellungen – Allgemein – Tastatur.

Dann erscheint die Zusatztaste links neben der Leertaste. Wenn man auf sie drückt,...

...kann man dem iPad Sätze oder Wörter diktieren und es wandelt sie in Schrift um.

Der stärkere Akku macht sich ebenfalls bezahlt. Trotz der gesteigerten Performance ist nach wie vor eine Laufzeit von rund 10 Stunden problemlos möglich (wie beim iPad 2). Die Batterieanzeige geht selbst unter Volllast nur in Minischritten zurück.

Der neue Vierkern-Grafik-Chip arbeitet deutlich schneller. Das macht sich vor allem...

...beim Abspielen von FullHD-Vidoes bemerkbar.

Aufwendige Spiele laufen ebenfalls flüssig. Klassiker wie Angry Birds machen jedoch genauso viel Spaß.

Der Kartenfunktion kommt die verbesserte Auflösung ebenfalls zugute. Genau wie diversen Apps...

...von Zeitungen und Co.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung