Apple greift mit 2 iPhone 6 & Apple Watch an

Neuheiten-Feuerwerk

Apple greift mit 2 iPhone 6 & Apple Watch an

Seiten: 12

Apple hat am Dienstag sein mit Spannung erwartetes Neuheiten-Feuerwerk gezündet (unseren Live-Ticker können Sie auf Seite 2 nachlesen). Konzernchef Tim Cook präsentierte nicht nur die seit langem erwartete Apple Watch, die verschiedene Smartphone-Funktionen übernehmen soll, sondern auch zwei iPhone-Modelle mit deutlich größeren Bildschirmen und ein mobiles Bezahlsystem, das der herkömmlichen Brieftasche Konkurrenz machen soll. Damit wurden alle Gerüchte bestätigt und Apple stellte seine Fans zufrieden.

Update: iPhone 6 - Österreich-Preise & Starttermin stehen fest >>>

Diashow Fotos: iPhone & iWatch Präsentation

Apple präsentiert eine neue Produktgeneration

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Die "digitale Krone" soll Bedienkomfort garantieren

Die "digitale Krone" soll Bedienkomfort garantieren

Entwickler können mit Watchkit eigene Apps für die Apple Watch erstellen

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Das ist die Apple Watch

Apple präsentiert das iPhone 6

Das sind iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Das sind iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Das sind iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Das sind iPhone 6 und iPhone 6+

Das sind iPhone 6 und iPhone 6+

Das sind iPhone 6 und iPhone 6+

Apple präsentiert neue Produktgeneration

Apple präsentiert iPhone 6 und iWatch

Apple präsentiert iPhone 6 und iWatch

Apple Pay soll mit NFC komfortables bargeldloses Zahlen ermöglichen

Apple Pay soll mit NFC komfortables bargeldloses Zahlen ermöglichen

Apple Pay soll mit NFC komfortables bargeldloses Zahlen ermöglichen

Apple Pay soll einfaches bargeldloses Bezahlen ermöglichen

Messenger-App kommt mit neuem Controller und kann auch Fotos und Videos teilen

Messenger-App kommt mit neuem Controller und kann auch Fotos und Videos teilen

Kamera soll Zeitlupen-Videos ermöglichen

Kamera soll Zeitlupen-Videos ermöglichen

Kamera soll Zeitlupen-Videos ermöglichen

iPhone-Kamera mit Phasendetektor-Autofokus

Neues iPhone bringt Telefonieren über WIFI

Neues iPhone bringt Telefonieren über WIFI

Apple präsentiert iPhone 6 und iWatch

U2 begeistern bei der Präsentation von iPhone 6 und Apple Watch

U2 begeistern bei der Präsentation von iPhone 6 und Apple Watch

U2 begeistern bei der Präsentation von iPhone 6 und Apple Watch

Apple zeigt neues iPhone-Game

Apple zeigt neues iPhone-Game

Apple präsentiert iPhone 6 und iWatch

Auch der A8-Chip ist bestätigt

Apple präsentiert iPhone 6 und iWatch

Apple präsentiert iPhone 6 und iWatch

Apple präsentiert iPhone 6 und iWatch

Der Andrang zum Apple-Event ist enorm

Hier findet die Präsentation statt

Hier findet die Präsentation statt

Warteschlange: Auch in New York ist heute ein spezielles Event geplant

Warteschlange: Auch in New York ist heute ein spezielles Event geplant

1 / 67

Smartwatch
Neben den iPhone 6 Modellen war die Uhr, die Apple Watch heißt, - aufgrund des Überraschungseffekts - die wichtigste Neuheit des Abends. Es ist der erste Vorstoß des Konzerns in eine neue Produktkategorie seit dem iPad vor über vier Jahren. Sie soll zum Beispiel das Wetter oder den Kalender anzeigen, als Navigationssystem oder als Stoppuhr dienen und Gesundheitsdaten wie zurückgelegte Distanz, Schritte, Kalorienverbrauch, etc. sammeln. Man kann Anrufe starten, Kurznachrichten diktieren und auch die Musik-Wiedergabe und das Apple TV steuern. Der Sprachassistent Siri ist ebenfalls mit an Bord. Die Uhren können auch direkt untereinander kommunizieren. So kann man Fotos von einer Apple Watch ganz einfach zu einer anderen schicken. "Wir glauben, dass dieses Gerät neu definieren wird, was die Menschen von dieser Produktkategorie erwartet", sagte Cook.

Hier kommen Sie zur eigenen Apple Watch Story >>>

Die Uhr soll es in zwei Größen geben, sie hat einen quadratischen Saphirglas-Bildschirm mit abgerundeten Ecken und zahlreiche Sensoren auf der Rückseite. Mit Rücksicht auf das kleine Display sei eine komplett neue Bedienung entwickelt worden. Die einzelnen Apps werden mit runden Symbolen angezeigt. In die Steuerung ist der typische Drehknopf an der Seite eingebunden. Er dient zur Navigation auf dem Bildschirm und übernimmt auch die Rolle des iPhone-typischen Home-Buttons. In einer Version ist das Gehäuse vergoldet. Zudem wird es sechs Armbänder (eines aus Metall, fünf aus Leder) geben, die ganz einfach zu tauschen sind. Als Antrieb kommt ein Apple S1-Prozessor zum Einsatz, bei der Auflösung spricht Apple von einer Retina-Auflösung ohne Pixel zu nennen. Leider gab es keine Angaben zur Akkulaufzeit. Laut Cook kommt die Apple Watch Anfang 2015 in den Handel und kostet in den USA 349 Dollar.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus
Apple präsentierte auch wie erwartet zwei neue iPhone-Modelle mit Display-Diagonalen von 4,7 und 5,5 Zoll (knapp 12 und knapp 14 cm). Sie heißen iPhone 6 und iPhone 6 Plus. "Sie sind größer, sie sind viel größer", sagte Marketingchef Phil Schiller. Konkurrierende Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android haben schon länger größere Displays. Apple sperrte sich bisher gegen diesen Trend. Der Konzern begründete dies mit einer schlechteren Bildqualität auf größeren Displays sowie der Notwendigkeit, das Smartphone leicht mit einer Hand bedienen zu können.



Die neuen iPhones sind mit 6,9 und 7,1 Millimetern (Plus) etwas dünner als das vorherige iPhone 5s. Der neue A8-Prozessor soll um 25 Prozent schneller laufen und die Batterie zum Teil deutlich länger halten. Das Display des größeren Modells hat eine FullHD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Bildpunkten. Damit man auch auf dem großen Bildschirm mit einer Hand an die obere Menüleiste herankommt, ließ sich Apple einen Trick einfallen. Durch einen Doppel-Klick auf den Home-Button rutscht die obere Kante des Bildes in die Mitte. Hier kann man also von einem speziellen Ein-Hand-Modus sprechen. Darüber hinaus hat Apple auch die Kamera verbessert. Diese setzt zwar nach wie vor auf eine Auflösung von 8 MP, wurde aber mit einem neuen Sensor, einem Bildstabilisator und einem deutlich schnelleren Autofokus ausgestattet. Außerdem gibt es eine bessere Videofunktion. Die vordere HD FaceTime-Kamera soll eine um 81 Prozent bessere Lichtausbeute bieten.

Das iPhone ist das wichtigste Apple-Produkt. Es macht rund die Hälfte des Geschäfts des Konzerns aus. Apples Anteil am weltweiten Smartphone-Markt war zuletzt auf zwölf Prozent abgerutscht. Branchenbeobachter gehen davon aus, dass Apple mit den neuen Modellen im Weihnachtsgeschäft deutlich aufholen dürfte. In den USA sind die beiden iPhone 6 Modelle ab 19. September erhältlich.

Bezahldienst Apple Pay
Die digitale Geldbörse im neuen iPhone 6 ist als Alternative zu Bankkarten und Bargeld gedacht. Damit soll es reichen, das Telefon an das Lesegerät an der Kasse zu halten und die Zahlung per Fingerabdruck auf dem iPhone-Sensor zu bestätigen. Das System heißt Apple Pay. Es nutzt wie erwartet den Nahfunk-Standard NFC, auf den die Finanzbranche bei mobilen Bezahldiensten setzt. Auch an die Sicherheit hat Apple gedacht. Sollte das iPhone verloren gehen, kann man alle hinterlegten Kreditkarten über die "Find my iPhone" Funktion sperren. Darüber hinaus kann man zur bestehenden Passbook-App nun bestehende Kreditkarten hinzufügen. Ist das einmal erledigt, kann auch mit ihnen einfach per Touch-ID bezahlen. Die Bezahlfunktion soll übrigens auch mit der Apple Watch funktionieren.

Apple sammele dabei keine Daten, betonte iTunes-Chef Eddy Cue. "Apple weiß nicht, was Sie gekauft haben, wo Sie es gekauft haben und wie viel Sie dafür bezahlt haben." Auch mit dem Händler würden dabei keine Karten-Informationen geteilt. Der Konzern nannte als Partner die großen Kreditkarten-Konzerne Mastercard, Visa und American Express sowie mehrere US-Banken. Die Finanzbranche und Mobilfunk-Anbieter versuchen schon seit Jahren, eine digitale Brieftasche im Smartphone zu etablieren. Apple wird zugetraut, den Bemühungen einen kräftigen Schub zu geben.

U2 beendete das Event
Am Ende der Präsentation gab es noch einen Auftritt von U2. Die irische Rockband hat zeitgleich ein Gratis-Album im Netz veröffentlicht. Die neue Platte "Songs of Innocence" wird den Nutzern der Online-Musikplattform iTunes kostenlos zur Verfügung gestellt. Nach Angaben von Apple wurde das Album am Dienstag automatisch in die Mediathek von 500 Millionen iTunes-Nutzern geladen.


Seite 2 - Der spannende Live-Ticker zum Nachlesen

 

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen