Pro Jahr!

Pro Jahr!

Apple holt 1 Tonne Gold aus alten iPhones

Apple hat im vergangenen Geschäftsjahr durch Recycling rund eine Tonne Gold aus ausgemusterten Geräten (iPhones, iPads, MacBooks, etc.) des Konzerns zurückgewonnen. Das ist ein Anstieg von etwa zehn Prozent im Vergleich zum Jahr davor. Beim Aluminium, das Apple auch bei neuen Geräten wiederverwendet, waren es bei einem ähnlichen Anstieg gut 2.000 Tonnen, wie aus dem aktuellen Umweltbericht des Konzerns hervorgeht.

"Liam" zerlegt alte iPhones
Die für Umweltschutz zuständige Apple-Managerin Lisa Jackson demonstrierte unlängst in einem Video den von Apple entwickelten Roboter Liam, der ausgemusterte iPhones zum Recycling in Einzelteile zerlegen kann.

Video zum Thema Roboter Liam zerlegt alte iPhones zum Recycling
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Liam ist ein extrem innovativer Roboter mit 29 Armen. Das Hightech-Gadget kann bis zu 350 iPhones pro Stunde zerlegen. Rechnerisch ergibt das 1,2 Millionen demontierte Apple-Smartphones pro Jahr.

Energieverbrauch
Der Anteil der erneuerbaren Energie am weltweiten Verbrauch des iPhone-Herstellers stieg von 87 auf 93 Prozent. Die Rechenzentren werden laut Apple komplett mit erneuerbarer Energie betrieben. Das neue Ufo-Haupquartier soll sich über eine riesige Fotovoltaikanlage mit Strom versorgen. Der gesamte Ausstoß des Treibhaus-Gases CO2 stieg binnen eines Jahres von 32,2 auf 38,4 Millionen Tonnen. Pro produziertes Gerät sei er aber von 122,1 auf 114,2 Kilogramm gesunken.

>>>Nachlesen: Apple und Facebook besonders "grün"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen