Sonderthema:
Apple will iPhone X offenbar einstellen

Schlechte Verkaufszahlen

Apple will iPhone X offenbar einstellen

Mit dem iPhone X hat Apple zum 10-jährigen Jubiläum seines Erfolgs-Smartphones erstmals nach drei Jahren auf radikale Änderungen gesetzt. Bei den Kunden kommt das mindestens 1.149 Euro teure Gerät aber offenbar nicht so gut an, wie sich das der Konzern erhofft hat. Nun droht dem iPhone X sogar ein vorzeitiger Produktionsstopp.

>>>Nachlesen:  iPhone X & 8: Nächstes Problem bei Kälte

Flaggschiff schwächelt am wichtigsten Markt

Die aktuellen Informationen stammen einmal mehr vom KGI Securities Analysten und ausgewiesenen Apple-Experten Ming-Chi Kuo. Dieser hat gegenüber Appleinsider geäußert, dass das Design mit der oberen Aussparung für die Frontkamera vor allem in China nicht gut ankommt. Hier hätten die Nutzer den Eindruck, dass deshalb am Display weniger Platz zur Verfügung stehe. Da das Reich der Mitte der größte Smartphone-Markt der Welt ist, ist das für die gesamten Verkaufszahlen natürlich verheerend. Die Chinesen bevorzugen laut Kuo eher das iPhone 8 Plus.

>>>Nachlesen:  Schwerer iPhone-X-Fehler schockt Apple

Produktionsstopp schon im Sommer?

Dies soll wiederum dazu führen, dass Apple die Produktion des iPhone X zunächst stark zurückfährt. Ab Sommer 2018 könnte das aktuelle Flaggschiff dann sogar komplett eingestellt werden. In den vergangenen Jahren hat Apple die iPhones nach der Vorstellung einer neuen Generation hingegen noch weiter gebaut und diese zu einem günstigeren Preis verkauft. Beim iPhone X soll das jedoch nicht so sein. Das wäre also das erste Mal, dass Apple einen derart radikalen Schritt macht.

>>>Nachlesen:  Apple arbeitet an günstigem iPhone X

2018 drei neue iPhones im "X"-Design

Gleichzeitig hält Ming-Chi Kuo an seiner Einschätzung fest, dass Apple im Herbst 2018 gleich drei neue iPhones vorstellen wird, die sich optisch am iPhone X orientieren. Dem Eindruck über das eingeschränkte Display soll mit einem größeren iPhone X Plus entgegengetreten werden. Außerdem soll es auch ein günstiges „iPhone X“ mit LCD statt OLED-Display geben. Ob sich diese Prognosen bewahrheiten, wird sich erst in einigen Monaten zeigen. In den letzten Jahren lag Kuo mit seinen Einschätzungen aber (fast) immer goldrichtig.

>>>Nachlesen:  Das iPhone X im großen oe24.at-Test

Diashow iPhone X im großen Test

iPhone X im oe24-Test

Nach drei Jahren gibt es wieder ein iPhone mit einem völlig neuen Design. Das Display nimmt fast die gesamte Frontseite ein.

iPhone X im oe24-Test

Die Rückseite besteht aus Glas. Materialqualität und Verarbeitung sind über jeden Zweifel erhaben.

iPhone X im oe24-Test

Seit dem iPhone 7 gibt es bei Apple-Smartphones keinen Klinkenstecker mehr. Hier macht auch das iPhone X keine Ausnahme.

iPhone X im oe24-Test

Obwohl das 5,8 Zoll Display größer als jenes des iPhone 8 Plus ist, liegt das iPhone X hervorragend an der Hand. Kein Wunder, schließlich ist das Gerät kaum größer als das iPhone 8 mit 4,7 Zoll Display.

iPhone X im oe24-Test

Das Dual-Kamerasystem ist vertikal angeordnet. Beim iPhone 8 Plus verbaut es Apple horizontal.

iPhone X im oe24-Test

An der Darstellungsqualität des Displays gibt es rein gar nichts auszusetzen. Helligkeit, Kontrast, Schärfe und Farbanzeige sind perfekt. Die Kamera-Aussparung am oberen Rand wirkt jedoch etwas störend.

iPhone X im oe24-Test

Dank der Glasrückseite ist das iPhone X auch kabellos aufladbar. Für das benötigte Zubehör muss man aber extra bezahlen.

1 / 7

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen